Tag: Online-Betrug

Bild

Fake-Abmahnungen von Manuel Holleis besser ignorieren!

In letzter Zeit tauchen bei verschiedenen Klienten Fake-Abmahnungen von Rechtsanwalt Manuel Holleis auf, die angeblich wegen Urheberrechtsverletzungen im Auftrag der Universal Pictures versandt werden. Diese Abmahnungen werden derzeit massenhaft per E-Mail verschickt. Als Absenderadresse wurde der bekannte Jungfernstieg in Hamburg gew├Ąhlt. Die Fake-Mails wirken wenig seri├Âs, da nicht klar wird, was dem Betroffenen genau vorgeworfen wird.

Bild

iBOOKS.to: Ein illegaler E-Book-Blog lockt in die Abofalle

Der E-Book-Blog iBOOKS.to ist daf├╝r bekannt, Nutzer mit verlockenden Download-Links in die Irre zu f├╝hren. Aktuell hat die Seite auf das Affiliate-Programm von freediscussions.com umgestellt, um ihre Einnahmen zu maximieren. Doch anstatt tats├Ąchliche Download-Links anzubieten, leitet iBOOKS.to die Nutzer lediglich weiter. Egal f├╝r welchen Sharehoster man sich entscheidet, es wird behauptet, dass das Archiv nur im Usenet verf├╝gbar sei.

Bild

Hitman-Marktplatz: Frau wegen Beauftragung eines Auftragsmordes vor Gericht

Eine 40-j├Ąhrige Frau aus Sachsen steht derzeit vor dem Landgericht Chemnitz. Sie hat beim Hitman-Marktplatz einen Auftragsm├Ârder bestellt. Eine Ingenieurin aus Lichtenau in Sachsen muss sich seit gestern vor dem Landgericht Chemnitz verantworten. Sie hatte eine eher ungew├Âhnliche Idee, um den Sorgerechtsstreit ihrer Schwester zu l├Âsen. Ende 2021 soll die Frau ├╝ber das Tor-Netzwerk auf der Plattform Hitman-Marktplatz einen Auftragsm├Ârder f├╝r den Ex-Mann ihrer Schwester bestellt haben.

Bild

Telegram-Bot Telekopye erm├Âglicht hinterlistige Phishing-Betr├╝gereien

Der Telegram-Bot Telekopye sorgt f├╝r Phishing-Betr├╝gereien und macht es den Kriminellen leicht. Von gef├Ąlschten E-Mails bis hin zur Erstellung t├Ąuschend echter Websites bietet der Bot alles, was Betr├╝ger f├╝r einen erfolgreichen Angriff ben├Âtigen. In der Welt der Cyberkriminellen gibt es immer wieder neue Tricks und der Telekopye-Bot aus Russland ist einer der neuesten.

Bild

Warnung vor Betrug: Vorsicht vor gef├Ąlschter E-Mail bei WEB.DE!

Eine hinterlistige Phishing-E-Mail zielt auf Kunden von WEB.DE ab. Wir erkl├Ąren Ihnen, worauf Sie achten sollten und wie Sie sich sch├╝tzen k├Ânnen. In letzter Zeit haben betr├╝gerische Phishing-E-Mails Kunden verschiedener Banken in Angst und Schrecken versetzt. Nun geraten auch Nutzer eines bekannten Internetportals ins Visier der Kriminellen. Unter dem Betreff "E-Mail-Anfrage von web.

Bild

Phishing-Angriffe auf Sparkassen-Kunden: Neue Betrugsmasche zielt auf ├Ąltere Generation ab

Immer raffinierter werden die Phishing-Maschen, mit denen Cyberkriminelle versuchen, an sensible Daten von Bankkunden zu gelangen. Besonders perfide ist eine neue Methode, die es gezielt auf Kunden der Sparkasse abgesehen hat, insbesondere auf ├Ąltere Menschen. Um sich effektiv sch├╝tzen zu k├Ânnen, ist es wichtig, ├╝ber diese Betrugsmasche informiert zu sein.

Bild

Google Collections-Phishing: Neue Betrugsmasche auf dem Vormarsch

Immer wieder finden Cyberkriminelle neue Wege, um ihre Opfer hereinzulegen. Eine besonders raffinierte Methode, die aktuell vermehrt auftritt, ist das sogenannte Google Collections-Phishing. Dabei nutzen die Angreifer die vermeintlich sichere Umgebung von Google Collections, um gef├Ąlschte E-Mails zu versenden, die t├Ąuschend echt aussehen. Wie genau gehen die Hacker dabei vor? Die T├Ąter machen sich dabei die Beliebtheit und Vertrauensw├╝rdigkeit von Google Collections zunutze.

Bild

Dr. Matthias Losert: Betr├╝gerische Abmahnungen im Zusammenhang mit Filesharing

Aktuell werden in gro├čem Umfang betr├╝gerische Abmahnungen im Namen der Kanzlei Dr. Matthias Losert aus Berlin verschickt. In diesen wird eine Strafe in H├Âhe von 450 Euro gefordert. Die Kanzlei Dr. Matthias Losert gibt es tats├Ąchlich, jedoch versendet der Rechtsanwalt normalerweise keine E-Mails an Personen, die angeblich beim Download eines urheberrechtlich gesch├╝tzten Films erwischt wurden.

Bild

Android-Apps mit 2,5 Millionen Downloads entladen den Akku

Eine betr├Ąchtliche Anzahl von Apps im Google Play Store wurde dabei erwischt, wie sie heimlich Werbung anzeigen, wenn der Bildschirm des Ger├Ąts ausgeschaltet ist. Diese sch├Ądlichen Android-Apps wurden entdeckt vom Mobile Research Team von McAfee, die sie dann dem Google Play Store gemeldet haben, da sie gegen die Richtlinien versto├čen. Google hat diese Apps daraufhin aus dem offiziellen Android Store entfernt.

Bild

ING Bank: Betr├╝ger verwenden QR-Code f├╝r Phishing-Angriffe

Der Verband der Verbraucherzentralen warnt vor einer neuen Phishing-Methode, die im Namen der ING Bank verschickt wird. In der E-Mail behaupten die Betr├╝ger, dass auf der Kreditkarte der ING Bank "unregelm├Ą├čige Aktivit├Ąten" festgestellt wurden. Aus diesem Grund wurde die Karte "teilweise" aus Sicherheitsgr├╝nden gesperrt, um Bargeldabhebungen und weitere Zahlungen zu verhindern.