Tag: Verkauf

Bild

AVM plant angeblich Verkauf: Investoren zeigen Interesse

Der deutsche Internetspezialist AVM denkt anscheinend dar├╝ber nach, sein Gesch├Ąft zu ver├Ąu├čern und seine Unabh├Ąngigkeit aufzugeben. Laut Medienberichten gibt es Interessenten, die an einer ├ťbernahme des Unternehmens aus Berlin interessiert sind. Eine Investmentbank soll bereits einen Auktionsprozess vorbereitet haben. Die Gr├╝nder von AVM sollen ernsthaft ├╝ber den Verkauf nachdenken, jedoch sind noch keine konkreten Hintergr├╝nde bekannt.

Bild

Disney beendet in Australien den Verkauf von DVDs und Blu-ray Discs

Disney zieht sich aus dem Verkauf physischer Medien in Australien und Neuseeland zur├╝ck. Der Grund hierf├╝r ist der r├╝ckl├Ąufige Absatz von DVDs und Blu-ray Discs. Nachdem der Sci-Fi-Hit "Guardians of the Galaxy" verkauft wurde, wird Disney keine neuen DVDs und Blu-ray Discs mehr in Australien anbieten. Bereits ver├Âffentlichte Filme sollen jedoch weiterhin erh├Ąltlich sein. Wer also noch neue Filme kaufen m├Âchte, muss auf den Auslandsmarkt ausweichen.

Bild

Guerilla-Malware: Cyberkriminelle infizieren Millionen von Android-Ger├Ąten vor dem Verkauf

Die fortschrittliche Technologie und die zunehmende Abh├Ąngigkeit von Smartphones und anderen elektronischen Ger├Ąten haben auch eine wachsende Zahl von Bedrohungen im Cyberspace mit sich gebracht. Eine neue Bedrohung, die Guerilla-Malware genannt wird, hat es Cyberkriminellen erm├Âglicht, Millionen von Android-Ger├Ąten vor dem Verkauf mit Malware zu infizieren. Diese Schadsoftware wurde von der Hackergruppe Lemon Group entwickelt und ist auch unter dem Namen Durian Cloud SMS bekannt.

Bild

Webinjects im Angebot: Gefahr f├╝r Android-Benutzer

Im Darknet wird derzeit eine Vielzahl an Webinjects zum Verkauf angeboten, die in bestehende Banking-Trojaner integriert werden k├Ânnen. Diese Schadsoftware dient dazu, sensible Daten aus Anwendungen f├╝r Online-Banking, Kryptow├Ąhrungen und E-Commerce auf Android-Ger├Ąten abzugreifen.

Bild

Bew├Ąhrungsstrafe f├╝r illegalen Verkauf digitaler Lehrb├╝cher in D├Ąnemark

Ein 26-j├Ąhriger D├Ąne wurde vom Gericht in Horsens wegen des illegalen Verkaufs digitaler Lehrb├╝cher zu einer Bew├Ąhrungsstrafe von 10 Tagen verurteilt. Der Mann hatte ├╝ber einen Zeitraum von Januar bis August 2018 mindestens 29 PDFs von Studienb├╝chern ohne Zustimmung der Rechteinhaber ├╝ber Anzeigen auf der d├Ąnischen Online-Verkaufsplattform DBA angeboten und insgesamt 15 Transaktionen mit K├Ąufern abgeschlossen.

Bild

500 Mio Handynummern von WhatsApp-Usern im Darknet zum Verkauf

K├╝rzlich wurde ein massives Datenleck entdeckt, bei dem die Telefonnummern von mehr als 480 Millionen WhatsApp-Usern kompromittiert wurden. Die gestohlene Datenbank wird derzeit im Darknet zum Verkauf angeboten. Laut Berichten sollen sich darin Nummern aus 84 L├Ąndern befinden, was bedeutet, dass fast 25 % aller WhatsApp-User von dem Leak betroffen sind. Sogar 6 Millionen Nummern aus Deutschland befinden sich in der gestohlenen Datenbank.

Bild

Cheat-Software: Ist der Verkauf eine Urheberrechtsverletzung?

Der Bundesgerichtshof (BGH) wird ab dem 27. Oktober 2022 dar├╝ber entscheiden, ob der Verkauf von Cheat-Software eine Urheberrechtsverletzung darstellt und somit nicht erlaubt ist. Der f├╝r das Urheberrecht zust├Ąndige I. Zivilsenat des BGH wird in diesem Fall kl├Ąren m├╝ssen, ob es sich bei der Cheat-Software um eine unzul├Ąssige Umarbeitung der Computerspiele handelt oder nicht. Bislang haben vorinstanzliche Gerichte unterschiedlich dar├╝ber geurteilt.

Bild

Signal: Datenschutz steht ├╝ber Profit

Die neue CEO von Signal, Meredith Whittaker, betont, dass das Unternehmen keine Nutzerdaten an Dritte verkauft und keine Gewinne erzielt. Signal ist eine gemeinn├╝tzige Organisation und wird vollst├Ąndig durch Spenden, einschlie├člich eines Darlehens von Brian Acton, finanziert. Das Ziel des Unternehmens ist es, allen Menschen robuste Privatsph├Ąre zu bieten und dabei die Kosten f├╝r die Entwicklung und Pflege der Software zu decken.

Bild

Messenger-Apps als bevorzugter Verkaufskanal f├╝r gestohlene Daten

Eine aktuelle Analyse des illegalen Marktes zeigt, dass gestohlene Daten mittlerweile vermehrt ├╝ber Chat-basierte Messenger-Apps verkauft werden. Ein neuer Bericht von Agari und PhishLabs, der Firma HelpSystems, zeigt erhebliche Verschiebungen im Markt auf. Der Verkauf von gestohlenen Daten verlagert sich stark von Foren und Darknet-Marktpl├Ątzen hin zu Messenger-Apps. Dieses neue Ph├Ąnomen steht im Zusammenhang mit der Schlie├čung bzw.

Bild

Hackerangriff auf EMGFA f├╝hrt zum Diebstahl und Verkauf geheimer NATO-Dokumente

Ein Hackerangriff auf die portugiesische Generalstabsagentur der Streitkr├Ąfte (EMGFA) hat dazu gef├╝hrt, dass streng vertrauliche NATO-Dokumente von Cyberkriminellen gestohlen und im Darkweb zum Verkauf angeboten wurden. Das Unternehmen bemerkte den Angriff erst, nachdem die Angreifer begannen, die gestohlenen Daten zu verkaufen. Amerikanische Agenten, die die portugiesische Regierung ├╝ber die US-Botschaft in Lissabon informierten, waren diejenigen, die den Angriff aufdeckten.