Tag: EUIPO

UEFA kämpft gegen EURO 2024-Livestreams

UEFA kämpft gegen illegale EURO 2024-Livestreams

Aktuelle Durchsetzungsmaßnahmen In der höchsten Alarmbereitschaft befindet sich die UEFA im Kampf gegen illegale EURO 2024-Livestreams. Die EUIPO betont das Gewicht des Jubels legitimer Zuschauer - weit mehr als der von Raubkopierern.

EUIPO-Studie: Online-Piraterie nimmt wieder Fahrt auf

Studie des EUIPO zeigt steigende Online-Piraterie

Eine neue Studie des Amts der Europ√§ischen Union f√ľr geistiges Eigentum (EUIPO) belegt, dass die Online-Piraterie in Europa wieder auf dem Vormarsch ist. Als Gr√ľnde f√ľr diesen Anstieg werden das mangelnde legale Angebot und die Einkommensungleichheit genannt.

AAPA möchte am liebsten alle technischen Geräte verbieten

AAPA fordert Verbot von technischen Geräten zur Pirateriebekämpfung

Der Interessenverband Audiovisual Anti-Piracy Alliance (AAPA) m√∂chte alle technischen Ger√§te verbieten, die zur Piraterie verwendet werden k√∂nnen. Sheila Cassells, die Gesch√§ftsf√ľhrerin der AAPA, √§u√üerte diese Forderung in einem Interview mit dem Portal der Fachmesse IBC.

EUIPO Studie: Oh Wunder ‚Äď Piraten sind auch Konsumenten!

EUIPO Studie: Auch Online-Piraten sind bereit zu zahlen

Eine aktuelle Studie des Amts der Europ√§ischen Union f√ľr geistiges Eigentum (EUIPO) zeigt, dass die Mehrheit der Europ√§er es f√ľr inakzeptabel h√§lt, illegale digitale Inhalte zu beziehen. Insgesamt haben 61% der Befragten angegeben, im letzten Jahr f√ľr digitale Inhalte Geld ausgegeben zu haben. Die Studie basiert auf 25.

IPTV-Piraterie: EU-Abgeordnete fordern schnellere Maßnahmen

EU-Abgeordnete fordern schnelles Handeln gegen IPTV-Piraterie

Die EU-Kommission hat k√ľrzlich Empfehlungen zur Bek√§mpfung von IPTV-Piraterie ver√∂ffentlicht, die jedoch von Rechteinhabern als unzureichend angesehen werden. In einem Brief an Ursula von der Leyen zeigen sich 24 EU-Abgeordnete entt√§uscht √ľber die Empfehlungen und fordern schnellere Ma√ünahmen gegen IPTV-Piraterie.

BREIN-Aktion richtet sich gegen IPTV-Verkauf mit Medienboxen

BREIN stoppt illegalen Verkauf von IPTV-Abonnements mit Medienboxen

Die niederl√§ndische Antipiracy-Organisation BREIN konnte k√ľrzlich einen weiteren Erfolg im Kampf gegen illegale IPTV-Abonnements verzeichnen. Ein Elektronikgesch√§ftsinhaber sowie Betreiber von zwei Websites hatte illegal IPTV-Abonnements zusammen mit Medienboxen verkauft.

IPTV-Anbieter muss 100.000 Euro bezahlen

IPTV-Anbieter: 100.000 Euro Strafe aufgrund illegaler Handlungen

Ein niederl√§ndischer Verk√§ufer von illegalen IPTV-Abonnements hat k√ľrzlich einen Vergleich mit der Antipiracy-Organisation BREIN geschlossen. Der Anbieter aus S√ľdholland hat sich verpflichtet, 100.000 Euro zu zahlen, um nicht verklagt zu werden. Der Umsatz im Jahr 2018 betrug rund 90 Millionen Euro.