Tag: Staatsanwaltschaft

BigPhish: Bayerns Offensive gegen Phishing-BetrĂŒger

BigPhish: Bayerns Neuer Weg Gegen Phishing-Betrug

Phishing-Angriffe bedrohen die Online-Sicherheit ernsthaft. Meist erscheinen sie harmlos, doch die Folgen können katastrophal sein – tatsĂ€chlich sind sie enorm gefĂ€hrlich fĂŒr unachtsame Internetnutzer. Warum? TĂ€ter senden gefĂ€lschte E-Mails von scheinbar vertrauenswĂŒrdigen Quellen wie Banken oder Postdiensten.

Share-Online.biz: die meisten Downloader bleiben straffrei!

Share-Online.biz: Die meisten Downloader bleiben straffrei!

Die Staatsanwaltschaft Köln hat bekannt gegeben, dass Downloader in der Regel nicht mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen mĂŒssen. Dies betrifft jedoch nicht unbedingt extreme aktive Downloader. Die Staatsanwaltschaft leitet separate Ermittlungsverfahren gegen Uploader ein, soweit diese identifiziert werden können.

Share-Online.biz: Staatsanwaltschaft will gegen Uploader vorgehen

Share-Online.biz: Staatsanwaltschaft plant Vorgehen gegen Uploader

Vor mehr als drei Jahren wurde der Online-Speicherdienst Share-Online.biz geschlossen und seither laufen die Auswertungen der Beweismittel. Im Oktober 2019 wurde Share-Online.biz von einem Tag auf den anderen nicht mehr erreichbar und es folgten Hausdurchsuchungen bei den HauptverdÀchtigen sowie eine Beschlagnahmung der Beweismittel.

Encrochat-Bilanz: ca. 50 TĂ€ter zu 200 Jahren Haft in Berlin verurteilt

Encrochat-Bilanz: Über 50 TĂ€ter in Berlin zu mehr als 200 Jahren Haft verurteilt

Seit der EntschlĂŒsselung des Messengerdienstes Encrochat im Juli 2020 hat die Berliner Staatsanwaltschaft in knapp 100 FĂ€llen Anklage erhoben. Von den rund 740 Ermittlungs-Komplexen sind jedoch nur etwa 45 Prozent bei der Staatsanwaltschaft angekommen. In Berlin wurden bisher etwa 50 TĂ€ter zu insgesamt mehr als 200 Jahren Haft verurteilt.

Kokain-Rekordfund: Staatsanwaltschaft Hannover erhebt Anklage

Kokain-Rekordfund fĂŒhrt zu Anklage gegen vier MĂ€nner

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat Anklage gegen vier MĂ€nner erhoben, die im Zusammenhang mit dem Kokain-Rekordfund von insgesamt 23 Tonnen in Hamburg im Februar 2021 stehen. Dieser Drogenfund gilt als der grĂ¶ĂŸte in Europa und hat einen geschĂ€tzten Marktwert von bis zu 3,5 Milliarden Euro.

Polizeibeamte in Chatgruppen mit rechtsextremen Inhalten erwischt

Polizeiskandal in Frankfurt: Ermittlungen gegen rechtsextreme Chatgruppen

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat erneut Ermittlungen wegen rechtsextremer Chatgruppen innerhalb der Polizei aufgenommen. FĂŒnf Polizeibeamte des PolizeiprĂ€sidiums Frankfurt am Main wurden nach Hausdurchsuchungen vom Dienst suspendiert. Dies ist kein Einzelfall, denn bereits seit 2018 werden immer wieder Ă€hnliche FĂ€lle bekannt.