Tag: IPTV

Bild

Studie des EUIPO zeigt steigende Online-Piraterie

Eine neue Studie des Amts der Europ├Ąischen Union f├╝r geistiges Eigentum (EUIPO) belegt, dass die Online-Piraterie in Europa wieder auf dem Vormarsch ist. Als Gr├╝nde f├╝r diesen Anstieg werden das mangelnde legale Angebot und die Einkommensungleichheit genannt. W├Ąhrend der COVID-19-Pandemie ist die Piraterie zwar vor├╝bergehend zur├╝ckgegangen, nun deutet jedoch alles auf eine Trendwende hin.

Bild

Illegale Sport-Streaming-Portale im Visier der Ermittler

Immer wieder tauchen im Internet Angebote auf, die den Nutzern illegale Sport-Streams anbieten. Diese Portale sind nicht nur rechtswidrig, sondern bergen auch zahlreiche Risiken f├╝r die User. Denn neben Abzocke und nerviger Werbung besteht auch die Gefahr, dass sich Schadsoftware auf den Ger├Ąten der Nutzer installiert. Zudem ist die Nutzung solcher Webseiten illegal.

Bild

ACE zielt auf den Nachfolger von Zoro.to, Aniwatch.to, ab

Im Juli dieses Jahres hat die Alliance for Creativity and Entertainment (ACE) eine der gr├Â├čten Piraterieseiten weltweit, Zoro.to, abgeschaltet. Nun versucht sie, die Betreiber von Aniwatch.to aufzusp├╝ren, die angeblich Zoro.to "aufgekauft" haben. ACE schaltet 2embed.to ab Vor einigen Wochen konnte ACE einen gro├čen Erfolg verbuchen, indem sie den Streaming-Dienst 2Embed.to abschaltete. Der Betreiber lebte in Hanoi, Vietnam.

Bild

AAPA fordert Verbot von technischen Ger├Ąten zur Pirateriebek├Ąmpfung

Der Interessenverband Audiovisual Anti-Piracy Alliance (AAPA) m├Âchte alle technischen Ger├Ąte verbieten, die zur Piraterie verwendet werden k├Ânnen. Sheila Cassells, die Gesch├Ąftsf├╝hrerin der AAPA, ├Ąu├čerte diese Forderung in einem Interview mit dem Portal der Fachmesse IBC. Zuvor war sie bei Sky f├╝r EU-Politikfragen zust├Ąndig, darunter auch Urheberrecht und Piraterie. Die AAPA wurde 2012 gegr├╝ndet und setzt sich f├╝r den Schutz geistigen Eigentums ein.

Bild

DAZN stellt Antrag auf Sperrung von 45 Piraten-Websites in ganz Europa

Der beliebte Streaminganbieter DAZN hat in ganz Europa erfolgreich die Sperrung von 45 Piraten-Websites erreicht, die illegal Live-Streams von Sportveranstaltungen ├╝bertragen haben. Die italienische Regulierungsbeh├Ârde f├╝r Telekommunikation AGCOM gab in einer eigenen Mitteilung bekannt, dass sie den Antrag von DAZN auf Sperrung dieser Websites umgesetzt hat.

Bild

Razzia gegen illegalen Cardsharing-Anbieter in Baden-W├╝rttemberg

In Baden-W├╝rttemberg wurden am Dienstag sieben Personen verhaftet, die im Verdacht stehen, einen illegalen Cardsharing-Dienst betrieben zu haben. Bei dem betroffenen Anbieter handelt es sich vermutlich um Atom-tv, der seit einigen Tagen offline ist. Der Administrator des Dienstes hatte in verschiedenen Foren Werbung f├╝r seinen illegalen Service gemacht. Die ersten Anzeigen gegen den Anbieter wurden bereits im Sommer 2022 von der Polizei entdeckt.

Bild

Illegale Anbieter klauen Streams von Sero IPTV

In der IPTV-Szene sorgt derzeit ein Skandal f├╝r Aufruhr. Mehrere Konkurrenten bedienen sich ungefragt bei Sero IPTV und verkaufen die gestohlenen Streams an ihre Kunden. Besonders im Forum TV-Lounge.eu ist die Aufregung gro├č. Der Betreiber von Sero IPTV meldete sich dort vor drei Tagen zu Wort und informierte, dass der Konkurrent Universal IPTV mehrmals hintereinander die Streams geklaut hat.

Bild

Spanien: Torrent-Tracker und IPTV-Anbieter werden blockiert

Die LaLiga, die Rechteinhaber der ersten spanischen Fu├čballliga, haben angek├╝ndigt, Torrent-Tracker und IPTV-Anbieter zu blockieren. Zusammen mit dem Abo-Netzwerk Movistar+ haben sie eine Liste von Websites erstellt, die w├Ąhrend der Fu├čball├╝bertragungen in Spanien gesperrt werden sollen.

Fliehender Verd├Ąchtiger von Flawless IPTV in Thailand verhaftet

Die j├╝ngsten harten Urteile gegen f├╝nf der Betreiber von Flawless IPTV haben f├╝r gro├čes Aufsehen gesorgt. Doch einer der Verd├Ąchtigen, Zak Smith, konnte zun├Ąchst ins Ausland fliehen. Nun wurde er jedoch in Thailand von den ├Ârtlichen Beh├Ârden festgenommen. Zak Smith war ein Mitglied der Bande von Flawless IPTV und seine Geschichte liest sich wie ein spannender Krimi. Im Mai wurden f├╝nf der Betreiber des illegalen IPTV-Dienstes "Flawless TV" zu langen Haftstrafen verurteilt.

Bild

Hauptverd├Ąchtiger bleibt in U-Haft nach IPTV-Razzia

Ein bedeutender IPTV-Dienstleister, der bis Mai dieses Jahres ├╝ber 1,3 Millionen Kunden hatte, muss weiterhin in Untersuchungshaft bleiben. Eine Anh├Ârung zur Verl├Ąngerung der Untersuchungshaft des Hauptverd├Ąchtigen fand k├╝rzlich statt und wurde genehmigt. Bei diesen Untersuchungen handelt es sich um den IPTV-Dienst von Hicham O., der eine gro├če Menge an Kunden hatte.