Tag: E-Book-Markt

Buchmarkt in Deutschland 2023/24 verzeichnet positive Bilanz

Buchmarkt in Deutschland 2023/24: Eine gemischte Bilanz mit positiven Akzenten

Wirtschaftliche Lage und Zielgruppe Im Jahr 2023 und im ersten Halbjahr 2024 hat die jĂŒngere Zielgruppe durch erhöhte Ausgaben fĂŒr BĂŒcher fĂŒr einen Umsatzanstieg gesorgt. Belletristik sowie Kinder- und JugendbĂŒcher—speziell Young- und New-Adult-Titel—erfreuen sich großer Beliebtheit.

E-Book-Markt: Aufwind in 2023 sorgt fĂŒr Optimismus

Der E-Book-Markt 2023: Optimismus nach Flaute

Der E-Book-Markt erlebte im Jahr 2023 einen Aufwind, der fĂŒr Optimismus in der Branche sorgte. Nach einer Phase der Stagnation im Vorjahr konnte ein deutliches Wachstum verzeichnet werden. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zog eine positive Bilanz und prĂ€sentierte interessante Zahlen.

E-Book-Markt 2023 verzeichnet ZuwÀchse im ersten Halbjahr

E-Book-Markt verzeichnet moderate ZuwÀchse im ersten Halbjahr 2023

Der E-Book-Markt in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2023 moderat gewachsen, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels berichtet. Obwohl die Hoffnungen der Verlage auf einen deutlichen Anstieg des Marktanteils aufgrund der Corona-Pandemie nicht erfĂŒllt wurden, konnte dennoch ein leichtes Wachstum verzeichnet werden.

0

E-Book-Umsatz stagniert: Kein Wachstum im Jahr 2022

Der E-Book-Umsatz, der in den letzten Jahren aufgrund der Corona-Pandemie boomte, ist im Jahr 2022 deutlich zurĂŒckgegangen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. berichtet, dass der E-Book-Umsatz auf dem Publikumsmarkt mit -0,2 Prozent leicht unter den erzielten 3,2 Prozent des Vorjahres lag.

E-Book-Markt 2022: Halbjahresbilanz verzeichnet leichten Zuwachs

E-Book-Markt 2022: Leichtes Wachstum trotz sinkender KĂ€uferzahlen

Der E-Book-Markt in Deutschland verzeichnet im ersten Halbjahr 2022 einen leichten Anstieg von Umsatz und Absatz, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. in einer aktuellen Pressemitteilung bekanntgab. Der auf die Corona-Pandemie zurĂŒckzufĂŒhrende Boom scheint vorbei zu sein.

Buchmarkt : E-Book-Verkauf legte wegen Covid-19 um ĂŒber 16 Prozent zu

E-Book-Verkauf legte wegen Covid-19 um ĂŒber 16 Prozent zu

Der Buchmarkt hat in der Corona-Zeit eine neue Bilanz veröffentlicht, die einen Zeitraum vom Vorjahr bis zum ersten Halbjahr 2021 umfasst. Die Ergebnisse zeigen, dass die Menschen wĂ€hrend der Pandemie vermehrt zu BĂŒchern griffen.

E-Book-Markt boomt wÀhrend Corona-Pandemie ? GfK-Jahresbilanz

Boomender E-Book-Markt: Corona-Pandemie als TrendverstÀrker

Die Corona-Pandemie hat den E-Book-Markt in Deutschland zeitweilig beflĂŒgelt: Im zweiten Quartal 2020 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 38,9 Prozent, der Absatz um 32,4 Prozent. Auch im dritten Quartal setzte sich der Trend zunĂ€chst fort, bevor das Wachstum ab dem vierten Quartal wieder abflachte.