Tag: Berlin [Seite 4]

Bild

Kinozahlen in Deutschland sinken drastisch durch Corona-Auswirkungen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben zu einem dramatischen Einbruch der Besucherzahlen in deutschen Kinos gefĂŒhrt. Die Filmförderungsanstalt (FFA) in Berlin veröffentlichte Zahlen, denen zufolge im Jahr 2020 nur etwa 38,1 Millionen Tickets verkauft wurden, was einem RĂŒckgang von 68 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dies bedeutet einen Verlust von etwa 80,5 Millionen verkauften Tickets.

Bild

King Arts Strategiespiel "Iron Harvest" rÀumt beim Deutschen Entwicklerpreis dreifach ab

Die Bremer Entwicklerschmiede King Art konnte beim Deutschen Entwicklerpreis 2020 einen großen Triumph mit ihrem Strategiespiel "Iron Harvest" feiern. Die Jury wĂŒrdigte das Spiel in den Kategorien "Bestes Deutsches Spiel", "Bestes Game Design" und "Bester Sound" und zeichnete King Art außerdem als "Bestes Studio" aus. Die hervorragenden Kritiken bestĂ€tigen den hohen Standard des Spiels.

Bild

Rentenversicherung plant Ausbau des digitalen Kundenservices

Die Deutsche Rentenversicherung Bund möchte zukĂŒnftig verstĂ€rkt auf digitale Angebote setzen, um Versicherten und Rentnern eine einfache und zeitgemĂ€ĂŸe Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu bieten. Gundula Roßbach, PrĂ€sidentin der Rentenversicherung, betonte gegenĂŒber der dpa in Berlin, dass durch die Corona-Pandemie bereits viele Personen auf digitale Services umgestiegen seien.

Bild

Mobiles Bezahlen: LBB vor Start bei Apple Pay und Google Pay

Die Hinweise eines Starts der Landesbank Berlin bei Apple Pay und Google Pay verdichten sich - die Bank bietet unter anderem die Amazon-Kreditkarte an. Die Landesbank Berlin (LBB) hat kurzzeitig Nutzungsbedingungen fĂŒr Google Pay und Apple Pay veröffentlicht und anschließend wieder gelöscht, wie Google Watch Blog berichtet. Dies deutet darauf hin, dass das Finanzinstitut seine Kreditkarten innerhalb kurzer Zeit bei den beiden mobilen Bezahldiensten einbinden dĂŒrfte.

Bild

5G: TelefĂłnica bietet maximal 300 MBit/s

Zum 5G-Netzstart Anfang Oktober nennt TelefĂłnica erstmals Preise und die Datenrate. Diese ist unerwartet niedrig. TelefĂłnica/O2 wird als Letzter der drei Betreiber sein 5G-Netz am 3. Oktober 2020 in den fĂŒnf grĂ¶ĂŸten deutschen StĂ€dten Berlin, Hamburg, MĂŒnchen, Frankfurt und Köln starten. Das gab das Unternehmen am 24. September 2020 bekannt. Das 5G-Netz von O2 startet mit rund 150 Stationen. DafĂŒr setzt O2 auf die im Jahr 2019 ersteigerten Frequenzen bei 3,6 GHz.

Bild

Digitaler Nachlass: Facebook muss Erben direkten Zugang zu Account geben

15.000 PDF-Seiten reichen nicht: Die Erben einer 15-JĂ€hrigen mĂŒssen laut BGH genauso auf ihr Facebook-Konto zugreifen dĂŒrfen wie das MĂ€dchen selbst. Facebook muss den Erben eines MĂ€dchens einen direkten Zugriff auf das gesperrte Konto der Verstorbenen ermöglichen. Das hat nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa der Bundesgerichtshof (BGH) beschlossen.

Bild

EU-Plan: Eigener Vorschlag fĂŒr Besteuerung von Digitalunternehmen 2021, falls globale Lösung ausbleibt

Beim Treffen der EU-Minister fĂŒr Finanzen und Wirtschaft in Berlin verkĂŒndete Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni, dass die EU-Kommission im nĂ€chsten Jahr einen eigenen Vorschlag fĂŒr die Besteuerung internationaler Digitalunternehmen vorlegen wird, sollte es keine weltweite Einigung geben. Gentiloni betonte, dass es nun an der Zeit sei, Fortschritte in diesem Bereich zu erzielen und die Kommission einen Entwurf fĂŒr eine Digitalsteuer sowie fĂŒr eine Mindestbesteuerung ausarbeiten wird.

Bild

Huawei: Freebuds Pro kabellose Kopfhörer kommen nÀchste Woche

Huaweis Freebuds-Serie bekommt in der nÀchsten Zuwach. Am 10. September wird der Konzern die neuen kabellosen Ohrstöpsel in China vorstellen. Die Veröffentlichung in Deutschland scheint sehr wahrscheinlich. Im vergangenen Jahr hatte Huawei die Freebuds 3 auf der IFA in Berlin vorgestellt. Da die Messe in diesem Jahr etwas abgespeckt wurde, wird das kommende Modell Freebuds Pro wohl zunÀchst in China gezeigt werden.

Bild

BMI muss Twitter-Direct Messages offenlegen: Transparenzpflicht gewinnt

Am 26. August 2020 traf das Verwaltungsgericht Berlin eine Entscheidung in einer Grundsatzfrage. Das Bundesinnenministerium (BMI) muss Twitter-Direct Messages, die ĂŒber den offiziellen Account des Ministeriums verschickt wurden, zur Wahrung der Transparenzpflicht öffentlich zugĂ€nglich machen. Dazu wurden Arne Semsrott, Journalist und Aktivist der "Open Knowledge Foundation" und das Internetportal "Frag den Staat" im September 2018 gegen das BMI aktiv.

Bild

EngpĂ€sse in Kfz-Zulassungsstellen sorgen fĂŒr Verzögerungen bei der Auslieferung von Neuwagen

Die Automobilwirtschaft leidet unter den wochenlangen Wartezeiten fĂŒr die Zulassung von Fahrzeugen aufgrund von EngpĂ€ssen in den Kfz-Zulassungsstellen. Der Verband der Automobilindustrie (VDA), der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) haben sich in einer gemeinsamen Mitteilung darĂŒber beschwert. Sie fordern eine schnelle EinfĂŒhrung des digitalen Zulassungsverfahrens i-Kfz, um die Situation zu verbessern.