Tag: Berlin [Seite 2]

Bild

Entdecke unberĂŒhrte Klanglandschaften, Zufallsorte und KI-gesteuerte HĂ€user - Web-Tipps

Immer mehr unberĂŒhrte Orte auf der Welt verschwinden, an denen man echte Wildnis und ihre GerĂ€usche erleben kann. Der französische Aktivist Catalin Zorzini hat das Projekt earth.fm ins Leben gerufen, das die Natur und ihre Schönheit hörbar machen soll. Das Konzept Ă€hnelt Spotify, jedoch sind die Playlists hier aus natĂŒrlichen Klanglandschaften zusammengestellt.

Bild

Wim Wenders will SchĂŒler fĂŒr den Umgang mit der Bilderflut sensibilisieren

Der berĂŒhmte deutsche Filmemacher Wim Wenders (77, „Paris, Texas“) möchte SchĂŒlern helfen, besser mit der heutigen FĂŒlle an Bildern umzugehen. Er bemerkt, dass die SchĂŒler im Unterricht nicht auf den wichtigen Aspekt der Bilderflut vorbereitet werden. Schon von Geburt an sind Kinder vielen Bildern ausgesetzt, von denen manche fĂŒr sie nicht geeignet sind.

Bild

Patreon schließt BĂŒros in Dublin und Berlin: Jack Conte erklĂ€rt die schwierigen Entscheidungen

Der Social-Payment-Service-Anbieter Patreon macht schwere Zeiten durch und muss deshalb unpopulĂ€re Entscheidungen treffen. Wie Jack Conte in einem ausfĂŒhrlichen Blogpost erklĂ€rte, mĂŒssen die BĂŒros in Dublin und Berlin geschlossen werden. Insgesamt 80 Mitarbeiter sind von den KĂŒndigungen betroffen. Das Technologieunternehmen musste in den letzten Wochen bereits sein gesamtes IT-Sicherheitsteam entlassen, was ebenfalls fĂŒr Unruhe in der Belegschaft sorgte.

Bild

Beschlagnahmung von 30 Mio. Euro im Zuge von EncroChat-Ermittlungen in Berlin

Im Rahmen der EncroChat-Ermittlungen in Berlin wurden Vermögenswerte im Wert von etwa 30 Millionen Euro beschlagnahmt. Dies stellt eine VerfĂŒnfzigfachung der bisherigen Beschlagnahmungen innerhalb von nur sechs Monaten dar. Die Berliner Senatsverwaltung teilte dies in ihrer Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Sebastian SchlĂŒsselburg (Die Linke) mit. Im November 2021 wurden noch Waffen, Drogen, Bargeld und LuxusgegenstĂ€nde in Höhe von rund 650.000 Euro beschlagnahmt.

Bild

EncroChat-Auswertung fĂŒhrt zu Berlin-Razzien und Festnahmen

Am Mittwochmorgen wurde in Berlin eine groß angelegte Razzia durchgefĂŒhrt, die auf Auswertungen von EncroChat-Daten zurĂŒckzufĂŒhren ist. Mehrere Bezirke, darunter Neukölln und Schöneberg, waren betroffen. Der Grund fĂŒr die Polizeiaktion ist der Verdacht auf bandenmĂ€ĂŸigen, illegalen Einfuhrschmuggel von Drogen in "nicht unerheblicher Menge".

Bild

Sky's Videostreaming-Service erhÀlt neuen Namen "WOW"

Sky hat ihren Videostreaming-Service, der mit einer monatlichen KĂŒndigungsfrist betrieben wird, von "Sky Ticket" in "WOW" umbenannt. Der Anbieter behauptet, dass die neue Plattform schnelleren Zugang zu Inhalten und ein verbessertes Nutzungserlebnis bietet. Trotzdem gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass sich die Inhalte von denen des VorgĂ€ngers unterscheiden. Sky nennt den neuen Dienst einen "neuen Streamingdienst".

Bild

Spotify-Chefin: Deutschland diente als Innovationslabor fĂŒr Podcasts

Die globale Leiterin fĂŒr Inhalte und Werbung bei Spotify, Dawn Ostroff, erklĂ€rte in einem GesprĂ€ch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, dass Deutschland fĂŒr den Streaming-Giganten ein wichtiger Testmarkt fĂŒr Podcasts gewesen sei. Hier habe man zahlreiche wertvolle Erfahrungen fĂŒr das weltweite Podcast-GeschĂ€ft sammeln können, indem man viele verschiedene Formate ausprobiert habe.

Bild

Der Erfinder des interaktiven Fernsehens: Ralph Baer

Vor einem Jahrhundert kam in den USA Ralph Baer zur Welt. Er war ein Erfinder von Spielen und Spielzeugen. Als Elektroingenieur hatte er die bahnbrechende Idee, dass das FernsehgerĂ€t nicht mehr nur fĂŒr das passive Anschauen von Sendungen geeignet sein sollte, sondern auch fĂŒr interaktive Spiele genutzt werden könnte. So entstanden die ersten Videospiele, mit denen man seine FĂ€higkeiten im Umgang mit virtuellen Waffen verbessern konnte.

Bild

Landgericht Berlin: Preisklausel von Netflix unwirksam

Das Landgericht Berlin hat in einem aktuellen Urteil (AZ: 23 U 15/22) entschieden, dass Netflix die Preise bei laufenden Abonnements nicht einfach erhöhen darf. Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte gegen die Preiserhöhungs-Klausel in den Nutzungsbedingungen des Streamingdienstes geklagt und erfolgreich durchgesetzt, dass eine willkĂŒrliche Änderung der Abo-Preise nicht mehr möglich ist. Allerdings hat Netflix Berufung gegen das Urteil eingelegt. Das Urteil wurde am 22.

Bild

Bundesservice Telekommunikation: Tarnbehörde oder Geheimdienst?

In Berlin gibt es eine mysteriöse Behörde namens Bundesservice Telekommunikation, die offiziell nicht existiert. Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann stieß zufĂ€llig auf sie, als sie die Liste aller Bundesbehörden ĂŒberprĂŒfte. Es gibt keine Information ĂŒber diese Organisation außer ihrem unscheinbaren Namen und einem inoffiziellen Klingelschild nebst Briefkasten. Die Beschreibung ihrer Aufgaben ist so vage, dass sie praktisch nichts aussagt.