Tag: iTunes

Endlich offiziell: Das iTunes-Ende unter Windows

Das Ende von iTunes unter Windows: Apple beendet offiziell den Betatest

Endlich ist es soweit: Apple hat den langen Betatest seiner Apple-Music-Anwendung f├╝r Windows abgeschlossen und leitet somit das endg├╝ltige Ende der iTunes-├ära ein. W├Ąhrend die Anwendung auf dem Mac bereits 2019 eingestampft wurde, blieb sie PC-Benutzern vorerst erhalten.

iOS 17.3: Apple bringt verloren geglaubte Videowunschliste zur├╝ck

iOS 17.3: Apple stellt verloren geglaubte Videowunschliste wieder her

Mit dem neuen iOS 17.3 berichten Nutzer von einer erfreulichen Entwicklung, die von Apple bisher noch nicht offiziell best├Ątigt wurde: Die Wunschlisten f├╝r Filme und Serien im iTunes Store, die Mitte Dezember mit dem Update auf iOS und iPadOS 17.2 pl├Âtzlich verschwunden waren, sind wieder aufgetaucht.

iTunes f├╝r Windows: Warten auf die Abl├Âsung durch Apple Music

iTunes f├╝r Windows: Probleme und Ausblick auf Apple Music

Seit einigen Monaten klagen Nutzer von iTunes f├╝r Windows ├╝ber Probleme mit der Anwendung. Bereits seit dem letzten Fr├╝hjahr friert die App regelm├Ą├čig ein oder st├╝rzt einfach ab. Selbst die neueste Version 12.13, die im Oktober ver├Âffentlicht wurde, hat die Probleme nicht behoben.

Apple Music erreicht 100 Millionen Songs

Apple Music knackt die 100-Millionen-Song-Marke

Apple Music hat es geschafft: Der Streamingdienst von Apple bietet nun ├╝ber 100 Millionen Songs an, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gab. Damit hat Apple Music einen wichtigen Meilenstein erreicht. Das Deb├╝t von iTunes und dem ersten iPod liegt mittlerweile 21 Jahre zur├╝ck.

Kompakter Mac-Abspieler f├╝r Apple Music

Klein und praktisch: Alternatives Mac-Tool f├╝r Apple Music

Vor der Umbenennung zur Apple-Music-App existierte der "MiniPlayer" in iTunes. Dieser kleine Player erm├Âglichte es, die Musikwiedergabe auf engem Raum zu steuern. Die Apple-Music-App enth├Ąlt zwar eine ├Ąhnliche Funktion, die allerdings gr├Â├čer ist und einige Features vermissen l├Ąsst.