Tag: Überwachung [Seite 5]

Vorratsdatenspeicherung: Ampelkoalition lässt nicht davon ab

Vorratsdatenspeicherung: Ampelkoalition lässt nicht davon ab

Die Diskussion um die Vorratsdatenspeicherung (VDS) in Deutschland ist auch nach der Bildung der neuen Regierungskoalition nicht beendet. Im Koalitionsvertrag der Ampelkoalition finden sich Passagen, die die Pläne zur umfassenden Speicherung sämtlicher Verbindungs- und Standortdaten deutscher Bürger beschreiben.

Digital Markets Act: EU-Parlament plant Messenger-Kompatibilität

EU-Parlament plant Kompatibilität von Messengern durch den Digital Markets Act

Das EU-Parlament plant die Einführung neuer Regulierungen für große Online-Plattformen mit einer Marktkapitalisierung von über 80 Milliarden Euro. Der Digital Markets Act soll als kartellrechtliches Instrument dazu dienen, monopolistische "Gatekeeper" im Internet daran zu hindern, unfaire Methoden anzuwenden.

EU-Pläne zur Einschränkung der E2E-Verschlüsselung

Die EU-Kommission plant erneut Maßnahmen zur Schwächung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE). Auf einem Treffen der EU-Innen- und Justizminister wurde diskutiert, wie Anbieter wie WhatsApp zur Kompromittierung der Verschlüsselung verpflichtet werden können. Generalschlüssel sollen dabei helfen.

0

Ex-CIA-Vizedirektor sieht Bitcoin als Segen für Überwachung

Der frühere stellvertretende CIA-Chef Michael Morell setzt sich für Bitcoin ein, denn die Kryptowährung sei ein „Segen für Überwachung“ . Regierungen sollten sie nicht meiden, sondern begrüßen. So lautet das überraschende Urteil des 62-Jährigen.

Andrej Hunko: Netzpolitik ist ein Querschnittsthema

Andrej Hunko kämpft gegen anlasslose staatliche Überwachung und Datensammelleidenschaft. Neben netzpolitischen Themen interessiert er sich auch für das Schicksal der Flüchtlinge und die sozialen Belange der Bevölkerung.