Tag: europol

Bild

Razzia gegen IPTV-Anbieter: Die Schattenwelt der illegalen Streams gerät ins Wanken

Die j√ľngste Razzia gegen IPTV-Anbieter hat die digitale Schattenwelt ersch√ľttert und Millionen von illegalen Nutzern vor den Bildschirmen zur√ľckgelassen. Die Strafverfolgungsbeh√∂rden haben erfolgreich zugeschlagen, um die illegale Verbreitung von Filmen und Serien zu unterbinden. Der Fall zeigt die Bedeutung der Zusammenarbeit von Strafverfolgungsbeh√∂rden auf internationaler Ebene, um die illegale Nutzung von IPTV zu bek√§mpfen.

Bild

Razzia gegen illegale IPTV-Anbieter: Hunderte Dienste betroffen

In den Niederlanden haben Ermittlungsbeamte k√ľrzlich eine Razzia gegen einen illegalen IPTV-Anbieter durchgef√ľhrt. Dabei wurden mehrere Personen verhaftet und ein gro√ües Datenzentrum entdeckt. Der betroffene Dienst hatte mehr als eine Million Abonnenten in ganz Europa und bot Zugriff auf √ľber 10.000 TV-Kan√§le sowie 15.000 Filme und Serien. Mit einer Abo-Geb√ľhr von nur 10 Euro pro Monat war das Angebot f√ľr viele Nutzer verlockend, jedoch illegal.

Bild

Monopoly Market zerschlagen: Europol nimmt 288 Verdächtige fest

Europol hat gemeinsam mit Strafverfolgungsbeh√∂rden aus neun L√§ndern den illegalen Darknet-Marktplatz "Monopoly Market" zerschlagen. Die Operation mit dem Codenamen "SpecTor" f√ľhrte zur Festnahme von 288 Verd√§chtigen, die am An- und Verkauf von Drogen im Dark Web beteiligt waren. Die Aktion war ein gewaltiger Schlag gegen den Drogenhandel im Darknet.

Bild

FBI schließt Genesis Market: Zugangsdaten-Marktplatz gestoppt

Das FBI hat in Zusammenarbeit mit internationalen Strafverfolgungsbeh√∂rden den illegalen Marktplatz Genesis Market vom Netz genommen. Unter dem Namen "Operation Cookie Monster" wurden die Domains des Marktplatzes beschlagnahmt. Auf Genesis Market wurden gestohlene Zugangsdaten f√ľr verschiedene Dienste angeboten, darunter auch Cookies und biometrische Daten. Der Marktplatz war seit Ende 2017 aktiv und gewann schnell an Popularit√§t.

Bild

Europol warnt vor potenzieller krimineller Nutzung von ChatGPT

ChatGPT, ein gro√üer Sprachgenerator, der im November letzten Jahres von OpenAI entwickelt wurde, hat gro√ües Interesse bei Nutzern geweckt. Jedoch hat die EU-Strafverfolgungsbeh√∂rde Europol in einem k√ľrzlich ver√∂ffentlichten Bericht darauf hingewiesen, dass die F√§higkeiten von ChatGPT auch f√ľr kriminelle Zwecke genutzt werden k√∂nnten, wie Betrug und andere Cyber-Delikte.

Behörden nehmen Kryptowährungsmixer ChipMixer offline

In einer internationalen Strafverfolgungsoperation haben Beh√∂rden den Mixing-Dienst von Kryptow√§hrungen, ChipMixer, offline genommen. Der Service habe dazu beigetragen, die Spuren von digitalem Geld f√ľr Online-Drogenh√§ndler, russische Milit√§rhacker und nordkoreanische Cyberkriminelle zu verschleiern. Die europ√§ische Polizeibeh√∂rde Europol teilte mit, dass der 2017 gegr√ľndete Krypto-Mixer Geldw√§sche in H√∂he von 152.000 BTC erleichterte.

Bild

FBI beendet NetWire RAT: Malware-Infrastruktur wurde zerschlagen

Das FBI hat zusammen mit anderen internationalen Polizeibeh√∂rden die Malware "NetWire RAT" zerschlagen und den mutma√ülichen Administrator der Software festgenommen. Mit der Beschlagnahmung der Domain und des Infrastruktur-Servers d√ľrfte vorerst Schluss sein mit dem vorrangig f√ľr kriminelle Zwecke eingesetzten "Fernwartungstool".

Bild

Hive-Ransomware-Group: Internationales Hacker-Netzwerk zerschlagen

Das FBI, Europol, deutsche und niederl√§ndische Beh√∂rden haben gemeinsam ein internationales Hacker-Netzwerk namens Hive-Ransomware-Group zerschlagen. Das US-Justizministerium gab bekannt, dass die Beh√∂rden die Kontrolle √ľber die Server und Darknet-Websites der Gruppe √ľbernommen haben. An der Operation waren insgesamt 13 L√§nder beteiligt.

Bild

RTL Deutschland tritt ACE präventiv bei

RTL Deutschland schlie√üt sich der Anti-Piraterie-Organisation ACE an, um seine Gesch√§fte vor der Bedrohung durch Piraterie zu sch√ľtzen. Die ACE hat k√ľrzlich elf neue Mitglieder aufgenommen und z√§hlt nun insgesamt 52 Unternehmen zu ihren Mitgliedern. Neben France Televisions und OSN geh√∂rt nun auch RTL Deutschland zu den prominenten Neuzug√§ngen.

Bild

Jugendliche im Internet: Kriminelles Verhalten auf dem Vormarsch

Onlinekriminalit√§t und riskante Verhaltensweisen im Internet sind f√ľr viele Jugendliche im Alter von 16-19 Jahren in Europa mittlerweile zur Normalit√§t geworden. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der EU finanzierte Studie, die in neun L√§ndern durchgef√ľhrt wurde. Digitale Piraterie, Cyber-Mobbing und die Erstellung von Pornografie sind dabei nur einige der kriminellen Aktivit√§ten, in die viele der befragten Jugendlichen bereits involviert waren.