Tag: Elon Musk

Millionenstrafe fĂŒr X? Verstoß gegen EU-Recht könnte teuer werden

Drohende Millionenstrafe fĂŒr X: EU-Recht unter Beschuss

X, frĂŒher bekannt als Twitter, steht im Kreuzfeuer der EU-Kommission. Sicher scheint: FĂŒr die Firma könnte es bald richtig teuer werden. Vorschriften wurden verletzt – das könnte die Strafe erklĂ€ren. Scharfe Kritik der EU-Kommission Die VorwĂŒrfe gegen X drehen sich um das europĂ€ische Recht.

Edward Snowden warnt: „Vertrauen Sie niemals OpenAI“

Snowden warnt vor OpenAI: "Vertraue nie OpenAI"

Schlagzeile sorgt fĂŒr Aufruhr Edward Snowden, der bekannte Whistleblower, hat kĂŒrzlich deutliche Worte auf X – ehemals Twitter – gewĂ€hlt. Er wandte sich an seine fast 6 Millionen Follower mit dem scharfen Hinweis: „Vertrauen Sie niemals @OpenAI [
] Sie wurden gewarnt.

Aktivisten versuchten, das Tesla-GelĂ€nde bei Berlin zu stĂŒrmen

Eskalation bei Tesla: Versuchte StĂŒrmung in GrĂŒnheide

Unruhen an Europas einzigem Tesla-Werk In der NĂ€he von Berlin – genauer im brandenburgischen GrĂŒnheide – erlebt das dortige Tesla-Werk turbulente Zeiten. Das als umweltfreundlich gepriesene Unternehmen sieht sich wachsender Kritik und Feindseligkeiten ausgesetzt.

Ermittlungsverfahren gegen Elon Musk wegen Justizbehinderung

Elon Musk im Konflikt mit brasilianischer Justiz: Eine umfassende Übersicht

Musk's Auseinandersetzung mit Brasilien eskaliert Der Besitzer von X, der umstrittene Elon Musk, geriet erneut ins Kreuzfeuer. Diesmal – durch einen massiven Konflikt mit den brasilianischen Behörden. Ein brasilianischer Richter namens Alexandre de Moraes hat offiziell die Untersuchung gegen Musk eingeleitet.

Reine PR: Tesla Cybertruck schlÀgt Porsche 911 in einem Drag-Rennen

Die PR-Taktik von Tesla: Der Cybertruck gegen den Porsche 911

Bei der Vorstellung des Cybertrucks von Tesla gab es viel Aufsehen und Marketinggetöse. Im Rahmen des Delivery-Events prÀsentierte der Autohersteller ein Video, in dem ein Cybertruck in der Cyberbeast-Version einen Porsche 911 besiegte. Doch was bedeutet das eigentlich? Nicht viel.