Tag: Energie

US-Regierungsbehörden: IT seit Jahren durch chinesische Angreifer unterwandert

Die stille Bedrohung: Chinesische Angreifer infiltrieren US-Infrastruktur

Alarmrufe ersch√ľttern die USA: Die Typhoon-Gefahr. Alarm schl√§gt die Regierung der Vereinigten Staaten: In die IT-Systeme ihrer essentiellen Infrastrukturen haben sich chinesische Saboteure eingenistet. Sie agieren unter dem Schleier der Dunkelheit und haben "Volt Typhoon" als ihren Namen gew√§hlt.

F√ľr weltraumgest√ľtzte Solarenergie: Neuartige Solarzelle besteht Langzeittest

Neuartige Solarzelle besteht Langzeittest im Weltraum

Ein Forschungsteam aus Gro√übritannien und Algerien hat erfolgreich einen Langzeittest im Weltraum mit einer neuartigen Solarzelle durchgef√ľhrt. Diese Solarzelle k√∂nnte ein zentraler Baustein f√ľr m√∂gliche Solarfarmen im All sein, die gro√üe Mengen an gr√ľner Energie f√ľr die Erde generieren k√∂nnen.

Mysteriöse Radioblitze: Am weitesten entfernter Fast Radio Burst entdeckt

Mysteriöse Radioblitze: Bisher fernster Fast Radio Burst entdeckt

Ein internationales Forschungsteam hat den bisher am weitesten von der Erde entfernten Fast Radio Burst (FRB) entdeckt. Das Signal mit der Bezeichnung FRB 20220610A hat eine Reisezeit von acht Milliarden Jahren von seiner Quelle bis zu uns gebraucht, wie die Europ√§ische S√ľdsternwarte ESO mitteilte.

KI-Update Deep-Dive: Stromfresser K√ľnstliche Intelligenz

Stromverbrauch von K√ľnstlicher Intelligenz: Eine Analyse

Einleitung: Der steigende Stromverbrauch ist insbesondere in Zeiten hoher Strompreise und des Klimawandels von Bedeutung. Dies gilt vor allem f√ľr die Nutzung von K√ľnstlicher Intelligenz (KI), da diese gro√üe Mengen an Energie ben√∂tigt.

Studenten-Projekt: Wie betreibe ich eine Kernfusionsanlage?

Studenten-Projekt: Bau und Betrieb einer Kernfusionsanlage

Die University of New South Wales (UNSW) in Sydney plant den Bau einer Kernfusionsanlage. Die Besonderheit dabei ist, dass das Projekt von Studenten verschiedener Fachrichtungen geleitet wird. Innerhalb von zwei bis drei Jahren soll ein kleiner Tokamak entstehen, der jedoch keine tatsächliche Fusion auslösen wird.

Kernfusion: Bundesregierung stockt Investitionen in die Forschung auf

Deutschland investiert mehr in die Forschung zur Kernfusion

Die Bundesregierung plant, die Investitionen in die Forschung zur Kernfusion zu erhöhen. Laut der Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) bietet die Kernfusion eine enorme Möglichkeit, alle unsere Energieprobleme zu lösen.

37 Jahre nach dem GAU von Tschernobyl: Bundesamt warnt vor belasteten Pilzen

37 Jahre nach dem GAU von Tschernobyl: Bundesamt warnt vor belasteten Pilzen

37 Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 warnt das Bundesamt f√ľr Strahlenschutz (BfS) davor, dass Wildpilze in Deutschland immer noch radioaktives C√§sium-137 enthalten k√∂nnen. Das C√§sium-137 wurde damals nach der Explosion im Atomkraftwerk Tschernobyl freigesetzt.