Tag: Botnet [Seite 2]

Malware auf Zerstörungsjagd: BrickerBot legt unsichere IoT-GerÀte still

BrickerBot - Die Malware, die unsichere IoT-GerÀte zerstört

Üblicherweise werden unsichere IoT-GerĂ€te stillschweigend von Hackern ĂŒbernommen und als Teil einer Botnetz-Armee fĂŒr DDoS-Angriffe missbraucht. Doch jetzt gibt es eine neue Bedrohung: BrickerBot. Diese Malware hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese GerĂ€te dauerhaft vom Netz zu nehmen, indem sie sie zerstört.

Ebury-Rootkit: Russischer Hacker bekennt sich schuldig

Russischer Hacker gesteht Verwicklung in Ebury-Rootkit

Ein russischer Angeklagter hat in den Vereinigten Staaten zugegeben, am Aufbau und Betrieb des Ebury-Botnetzes beteiligt gewesen zu sein. Das Rootkit infiziert hauptsĂ€chlich Linux-Server und extrahiert SSH-Anmeldedaten. Ihm werden Betrug sowie VerstĂ¶ĂŸe gegen den Computer Fraud and Abuse Act der Vereinigten Staaten vorgeworfen.

Entwickler der Malware Citadel bekennt sich vor Gericht schuldig

Russischer Entwickler von Citadel-Malware bekennt sich schuldig

Ein 29-jÀhriger Russe hat vor einem US-Gericht zugegeben, das Malware-Toolkit Citadel entwickelt zu haben. Er steht nun vor einer möglichen Höchststrafe von zehn Jahren Haft. Ihn erwartet eine Höchststrafe von zehn Jahren Haft, wie aus einem vom Register dokumentierten Gerichtsdokument hervorgeht.

Riesiges Necurs-Botnetz wird nun anscheinend zur Aktienmanipulation eingesetzt

Manipulation des Aktienmarktes durch das Necurs-Botnetz

Das Necurs-Botnetz wird möglicherweise fĂŒr die Manipulation des Aktienmarktes eingesetzt, wie von Talos berichtet wurde. Es wurde beobachtet, dass das Botnetz Spam-Mails verschickt, um Investoren dazu zu verleiten, in wertlose Aktien zu investieren.

Der Feind im Netz

Die Bedrohung durch Bot-Netze im Internet

Wenn ungewöhnliche Vorkommnisse mit dem Computer auftreten, kann dies oft auf die AktivitĂ€ten von Bot-Netzwerken zurĂŒckzufĂŒhren sein. Diese haben durch das Internet der Dinge eine neue Dimension erreicht, indem sie sich durch Tweets in Szene setzen oder heimlich durch dateilose Infektionen arbeiten.

Twitter: Bis zu 48 Millionen Bot-Profile

Millionen nicht-menschlicher Profile auf Twitter entdeckt

Neuen Untersuchungen zufolge sollen zwischen 9 und 15 Prozent der Twitter-Konten automatisierte Bot-Profile sein. Forscher aus den USA schĂ€tzen, dass dies bis zu 48 Millionen Profile ausmachen kann. Obwohl Twitter bereits zahlreiche Maßnahmen gegen Bots ergriffen hat, bleibt das Problem der automatisierten Accounts weiterhin bestehen.

Neue Raspbian-Version: Schutz vor IoT-Angriffen

Die Verwendung von Raspberry Pi als Basis fĂŒr IoT-Projekte ist kosteneffektiv. Allerdings sind diese Rechner aufgrund ihrer Schwachstellen auch anfĂ€llig fĂŒr eine Infizierung durch Malware und fĂŒr die Einbindung in Botnetze. Eine neue Version von Raspbian behebt diese Schwachstellen, um zukĂŒnftige Angriffe von Cyberkriminellen zu erschweren.