Tag: E-Books [Seite 6]

Z-Library plant physisches Buch-Sharing mit Z-Points

Die Z-Library hat gro├če Pl├Ąne, ihr Angebot auf den Papierbuch-Markt auszuweiten. Dazu plant die Plattform die Einf├╝hrung von Z-Points. Bei diesen Z-Points handelt es sich um spezielle Sammelstellen, an denen Spender ihre B├╝cher f├╝r andere Benutzer hinterlassen k├Ânnen. Ziel ist es, den Service auf globaler Ebene anzubieten.

Internet Archive: Richter pr├╝ft Scan- und Ausleihprogramm

Richter pr├╝ft Klage gegen Internet Archive

Am Montag fand die erste Anh├Ârung im Fall Verlage gegen Internet Archive vor einem Bundesgericht in New York statt. Die Association of American Publishers (AAP) hatte im Namen von vier Verlagen (Hachette, HarperCollins, Penguin Random House und Wiley) eine Urheberrechtsklage gegen die Internet Archive (IA) eingereicht.

0

E-Book-Umsatz stagniert: Kein Wachstum im Jahr 2022

Der E-Book-Umsatz, der in den letzten Jahren aufgrund der Corona-Pandemie boomte, ist im Jahr 2022 deutlich zur├╝ckgegangen. Der B├Ârsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. berichtet, dass der E-Book-Umsatz auf dem Publikumsmarkt mit -0,2 Prozent leicht unter den erzielten 3,2 Prozent des Vorjahres lag.

0

Kindle Unlimited: Amazon entfernt raubkopierte E-Books

Amazon hat angek├╝ndigt, E-Books, die auf Piratenseiten erscheinen, aus Kindle Unlimited zu entfernen. Das Unternehmen verlangt von Autoren, die KDP Select nutzen, dass ihre Titel ausschlie├člich auf Amazon erh├Ąltlich sind. Wenn diese Vereinbarung verletzt wird, entfernt der Konzern die B├╝cher aus dem Angebot von Kindle Unlimited.

0

Amazon: ChatGPT als neue Chance f├╝r Autoren?

Das Selfpublishing auf Amazon hat durch den Einsatz von KI eine neue Dimension erreicht. Autoren nutzen vermehrt ChatGPT, um schnell und einfach E-Books zu produzieren und zu ver├Âffentlichen. Doch die Verwendung von KI wirft auch Fragen auf: Werden bald viele Autoren arbeitslos und kommt es zu einer Flut minderwertiger B├╝cher?

0

Eksmo-AST ver├Âffentlicht Nacherz├Ąhlungen aufgrund fehlender Lizenzen

Die russische Verlagsgruppe Eksmo-AST hat beschlossen, Nacherz├Ąhlungen von Bestsellern zu ver├Âffentlichen, um Sanktionen zu umgehen. Die Verlagsgruppe plant, B├╝cher von Verlegern, die Russland aufgrund von Boykottma├čnahmen verlassen haben, in Form eines Zusammenfassungs- oder Nacherz├Ąhlungsformats ohne direkte Zitate zu verkaufen.

Sci-Hub: Gr├╝nderin scheitert vor dem High Court of Delhi

Sci-Hub-Gr├╝nderin scheitert vor dem High Court of Delhi

Der High Court of Delhi hat eine von der Sci-Hub-Gr├╝nderin Alexandra Elbakyan angestrebte Klageabweisung zur├╝ckgewiesen. Die Klage wurde von den akademischen Verlagen Elsevier, Wiley und der American Chemical Society eingereicht, die behaupteten, dass ihr exklusives Urheberrecht von Sci-Hub und LibGen in Indien verletzt wird.