Tag: E-Books

Bild

George R.R. Martin & weitere Autoren verklagen ChatGPT

George R.R. Martin und andere Autoren schlie├čen sich einer Sammelklage der Authors Guild gegen OpenAI an, den Hersteller von ChatGPT. Die Klage wirft OpenAI vor, urheberrechtlich gesch├╝tzte Werke ohne Zustimmung der Autoren zu kopieren und in ihre Algorithmen einzuspeisen. Dadurch werden die Systeme trainiert, menschen├Ąhnlichere Textantworten zu generieren. Die Autoren sehen darin eine schamlose und sch├Ądliche Verletzung ihres Urheberrechts.

Bild

Droht den Angeklagten von Z-Library eine Auslieferung in die USA?

Im November letzten Jahres erhoben die US-Beh├Ârden Anklage gegen Anton Napolsky und Valeriia Ermakova, die mutma├člichen Betreiber der Schattenbibliothek Z-Library. Die beiden russischen Staatsangeh├Ârigen wurden am 3. November 2022 in Argentinien festgenommen und sollen sich nun wegen Urheberrechtsverletzungen, Betrug und Geldw├Ąsche vor einem US-Gericht verantworten. E-Books machen einen betr├Ąchtlichen Anteil der am h├Ąufigsten raubkopierten Werke im Internet aus.

Bild

iBOOKS.to: Ein illegaler E-Book-Blog lockt in die Abofalle

Der E-Book-Blog iBOOKS.to ist daf├╝r bekannt, Nutzer mit verlockenden Download-Links in die Irre zu f├╝hren. Aktuell hat die Seite auf das Affiliate-Programm von freediscussions.com umgestellt, um ihre Einnahmen zu maximieren. Doch anstatt tats├Ąchliche Download-Links anzubieten, leitet iBOOKS.to die Nutzer lediglich weiter. Egal f├╝r welchen Sharehoster man sich entscheidet, es wird behauptet, dass das Archiv nur im Usenet verf├╝gbar sei.

Bild

Wissenschaftsverlage reichen Klage gegen Library Genesis ein und fordern Beschlagnahme von Domains

Mehrere Wissenschaftsverlage - darunter Cengage, Macmillan Learning, McGraw Hill und Pearson Education - haben vor einem Gericht in New York Klage gegen die Schattenbibliothek Library Genesis (auch bekannt als Libgen) wegen Urheberrechtsverletzungen eingereicht. Library Genesis bietet rund sechs Millionen E-Books zum Download an, darunter wissenschaftliche Literatur und Belletristik. Von den Kl├Ągern sind etwa 20.000 E-Books auf der Website ├Âffentlich verf├╝gbar.

Bild

Anna's Archive: Die f├╝hrende Schattenbibliothek mit einem enormen Angebot

Anna's Archive hat sich unbemerkt an die Spitze der illegalen E-Book-Quellen weltweit gesetzt und ist mittlerweile die gr├Â├čte Schattenbibliothek. Das Angebot umfasst unz├Ąhlige Belletristik-Romane, wissenschaftliche Werke, Comics und Zeitschriften. Ein Grund f├╝r den Erfolg ist neben der riesigen Auswahl auch die Tatsache, dass die Macher dieser Schattenbibliothek bislang nicht strafrechtlich verfolgt wurden.

Bild

R├Ątselhafte R├╝ckkehr der Imperialen Bibliothek von Trantor

Im Herbst verschwand die Reichsbibliothek von Trantor erneut von der Bildfl├Ąche. Nun ist sie wieder da, aber es gibt noch viele unbeantwortete Fragen. Eine der gr├Â├čten Schattenbibliotheken im Internet, die Reichsbibliothek von Trantor, ist nach einer recht langen Abwesenheit zur├╝ck. Der Name "Reichsbibliothek von Trantor" stammt aus der Foundation-Trilogie des Science-Fiction-Autors Isaac Asimov.

Bild

Z-Library startet Petition, um Strafverfolgung zu entgehen

Die Schattenbibliothek Z-Library hat gestern auf change.org eine Petition gestartet, in der die Strafverfolgung der Website eingestellt werden soll. Die Betreiber bitten ihre Unterst├╝tzer, die Petition zu unterzeichnen und betonen dabei, dass die Website f├╝r die Informationsfreiheit und den Fortschritt der Wissenschaft unverzichtbar ist.

Bild

Z-Library: Neue Funktionen f├╝r einen sicheren Zugriff

Trotz einiger rechtlicher Probleme bleibt Z-Library stark und setzt sich weiterhin f├╝r seine Nutzer ein. Jetzt wurden Browser-Erweiterungen eingef├╝hrt, um den Zugang zur Website im Notfall sicherzustellen. Z-Library, die bekannte und vielleicht auch ber├╝chtigte E-Book-Bibliothek, hat k├╝rzlich Browser-Erweiterungen ins Leben gerufen. Diese sollen den Nutzern einen einfachen Zugang zur Website gew├Ąhren, falls die derzeitigen Domains in der Zukunft beschlagnahmt werden sollten.

Bild

Sci-Hub-Gr├╝nderin Alexandra Elbakyan hat den EFF Award erhalten

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat die Gewinner des diesj├Ąhrigen EFF Awards bekannt gegeben, darunter auch die Gr├╝nderin von Sci-Hub, Alexandra Elbakyan. Die Preisverleihung findet am 14. September in San Francisco statt. Moderiert wird die Veranstaltung von Cory Doctorow, einem renommierten Science-Fiction-Autor und Aktivisten.

Bild

BREIN sperrt Webverzeichnisse mit illegalen E-Books

Die niederl├Ąndische Non-Profit-Organisation BREIN hat daf├╝r gesorgt, dass der Zugriff auf fr├╝her frei verf├╝gbare Kopien von E-Books nicht mehr m├Âglich ist. Um die Internetanbieter daran zu erinnern, dass sie ihren Pflichten nachkommen m├╝ssen, hat BREIN gegen den niederl├Ąndischen Internetanbieter Ziggo geklagt. Die Webserver, die bis vor kurzem frei zug├Ąnglich waren, waren eine Fundgrube f├╝r E-Book-Liebhaber, die sich dort bedienen konnten.