Tag: Sprachverarbeitung

Nach Preiserhöhungen: Apple dreht billigstes Apple Music ab

Nach Preiserhöhungen: Apple dreht billigstes Apple Music ab

Apple stellt seinen gĂŒnstigsten Musik-Streamingdienst Apple Music Voice ein, nachdem das Unternehmen in letzter Zeit die Preise fĂŒr mehrere seiner Dienste erhöht hat. Apple Music Voice, das vor knapp zwei Jahren eingefĂŒhrt wurde, war die preiswerteste Möglichkeit, auf den Musik-Streamingdienst von Apple zuzugreifen.

GPT-3 schlÀgt Studierende im analogen Denken

GPT-3 ĂŒbertrifft Studierende in analogem Denken

Sprachmodelle wie GPT scheinen nicht nur in der Lage zu sein, mithilfe von KĂŒnstlicher Intelligenz (KI) Aufgaben zu lösen, sondern auch ĂŒber eine erstaunliche FĂ€higkeit zu verfĂŒgen: das analoge Denken.

Google stellt KI fĂŒr medizinische Fragen vor – Experten bleiben skeptisch

Google prĂ€sentiert KI fĂŒr medizinische Fragen

Forscher bei Google haben in der Fachzeitschrift "Nature" ein neues Sprachmodell vorgestellt, das medizinische Fragen beantwortet. Gleichzeitig haben sie einen neuen Benchmark namens MultiMedQA vorgeschlagen, um die Leistung solcher Modelle zu bewerten.

Alexatron: Du hast die Augen schön

Alexatron: Du hast wirklich schöne Augen

Immer leistungsfÀhigere Computer werden zunehmend kleiner und unauffÀlliger. Thomas Burns, ein Bastler, behauptet sogar, dass ihnen oft optisch der Charakter fehle. TatsÀchlich haben die meisten Sprachassistenten wie Amazon Alexa ein Leben in zylindrischen oder kugelförmigen Behausungen, die wenig mit C3PO oder Wall-E zu tun haben.

Smartere Siri: Es knirscht in Apples KI-Abteilung

Aufholbedarf bei Apple: KI-Abteilung in Schwierigkeiten

WĂ€hrend Microsoft und Google Vorreiter bei der Nutzung von KĂŒnstlicher Intelligenz auf Basis von Large Language Models sind, ist Apple in diesem Bereich eher zurĂŒckhaltend. Ein Grund dafĂŒr könnte sein, dass es in der KI-Abteilung des iPhone-Herstellers immer noch Probleme gibt. Google-CEO vs.

Vorbild "Die Sims": ChatGPT treibt in virtueller Stadt autonome Agenten an

Autonome Agenten in virtueller Stadt durch ChatGPT angetrieben

Im Rahmen eines Forschungsprojekts wurde ein Chatbot namens ChatGPT entwickelt, der autonome Agenten in einer virtuellen Stadt antreibt. Das System wurde durch das Spiel "Die Sims" inspiriert und hat das Ziel, das Verhalten von Menschen in einer realen Stadt nachzuahmen.