Interpol stoppt illegalen Vertrieb von Sky-Programmen

Die rechtswidrige Verbreitung von Sky-Programmen wurde in ganz Europa f├╝r einen monatlichen Preis von etwa 20 ­čĺ Euro angeboten. Bei Durchsuchungen von Wohnungen wurden mehrere Verd├Ąchtige festgenommen und zahlreiche Server beschlagnahmt.


Den Angaben zufolge seien bei insgesamt 17 Hausdurchsuchungen eine Person in Bulgarien und drei in Zypern festgenommen worden. Die Plattform-Betreiber h├Ątten rund 1ÔÇĄ200 TV-Programme von Sky Deutschland, Sky UK & Sky Italia widerrechtlich ├╝ber H├Ąndler in ganz Europa als illegale Abonnements f├╝r 20 Euro monatlich vertrieben.
Die Streaming-Server sind nun geschlossen. Die zugeh├Ârigen IP-Adressen eines niederl├Ąndischen Hosters wurden in Zusammenarbeit mit niederl├Ąndischen Beh├Ârden deaktiviert. Bei Razzien in Bulgarien wurden 84 Server und 70 ­čŤ░´ŞĆ Satellitenempf├Ąnger mit Decodern und ebenfalls ­čĺ╗ Computer & ­čôľ Buchhaltungsdokumente beschlagnahmt. Europol unterst├╝tzte die Aktion vor Ort unter anderem mit Mobile-Office-Infrastrukturen und Tools zur Datenextraktion. Nicht genannte private Unternehmen steuerten technische und forensische Expertise bei. An den Ermittlungen die Zypern geleitet hat waren unter anderem Sicherheitsbeh├Ârden von Griechenland den Niederlanden und Bulgarien beteiligt.

(dz)


Zuletzt aktualisiert am Uhr



Kommentare


Anzeige