Telekom plant Verkauf von Funkturm-Beteiligung

Telekom will Funkturm-Anteile verkaufen

Die Deutsche Telekom plant, 49 % Prozent ihrer Beteiligung an der Tochtergesellschaft Deutsche Funkturm zu verkaufen. Es gibt bereits Interesse von internationalen Investoren an den Funkanlagen, deren Wert auf etwa fünf Milliarden 💶 Euro geschätzt wird.


Der Verkauf der Anteile soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Noch suche der Netzbetreiber aber einen neuen Finanz-Geschäftsführer der unter anderem den Verkaufsprospekt erstellen soll. Das erfuhr die Wirtschaftswoche jüngst aus Unternehmens- und Bankenkreisen.

Die in Münster ansässige Unternehmenstochter Deutsche Funkturm (DFMG) besitzt in Deutschland 27․000 Funkstandorte für Mobilfunk-, Richtfunk- & Rundfunknetze. Diese sieht das Unternehmen nicht weiterhin als strategisches Investment an. Sie möchten sich auf das konzentrieren was Sie von Wettbewerbern unterscheide und beim Rest mit Partnern kooperieren, sagte Telekom-Chef Tim Höttges auf der Hauptversammlung am 31. Mai.

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige