Vodafone: Wiederholter Ausfall des landesweiten Netzwerks

Vodafone: Erneut überregionaler Netzausfall

Vodafone steht erneut vor Problemen, knapp einen Monat nachdem das Mobilfunknetz des Unternehmens schwer gestört war. Eine große Anzahl von Kunden ist erneut betroffen. Der Mobilfunkanbieter versichert – dass Techniker mit Hochdruck an der Lösung des Problems arbeiten.


Wie das Unternehmen auf Twitter mehrfach versicherte, sei das Problem bekannt und die Techniker arbeiteten "mit Hochdruck" an dessen Behebung. Im offiziellen Forum teilte das Unternehmen mit, dass Mobilfunk-Kunden mit einem "Red GB-Tarif" derzeit langsamer als gewohnt im Internet unterwegs seien. Das Problem bestehe bundesweit im 2G-/3G- und 4G-Netz.

Erst Anfang März hatte es bei Vodafone eine langanhaltende Störung im Mobilfunk-Netz gegeben die sich deutschlandweit ausgewirkt hatte. Betroffen waren damals rund 400․000 Kunden, teilte das Unternehmen mit. Grund war der Ausfall einer Datenbank mit zwei Servern in Essen.

[Update 6․4․2016 ? 8:30 Uhr] Am Dienstagabend konnte die Einschränkung behoben werden, teilte Vodafone mit. Wer trotzdem noch Probleme mit einer mobilen Datenverbindung habe solle das Gerät einmal neustarten rät das Unternehmen. Insgesamt seien diesmal weniger Kunden betroffen gewesen » wie beim vorigen Ausfall « versichert Vodafone gegenüber der dpa.

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige