Vodafone Kabel setzt Tageslimit für Filesharing ein

Vodafone Kabel führt Filesharing-Drossel bei 10 GByte pro Tag ein

Vodafone Kabel, ehemals bekannt als Kabel Deutschland, hat beschlossen die Geschwindigkeit für Filesharing-Inhalte zu drosseln. Ab sofort wird die Übertragungsgeschwindigkeit auf nur noch 100 kBit/s heruntergefahren, sobald ein Tageslimit von 10 GByte erreicht ist. Diese Maßnahme betrifft nicht nur Filesharing-Daten, allerdings ebenfalls den Download von OpenSource-Paketen oder Linux-Distributionen. Damit wird der Zugriff auf diese Dateien stark eingeschränkt.


Sobald an einem Tag insgesamt zehn Gigabyte Daten per Filesharing übertragen worden sind, soll die Geschwindigkeit für Peer-to-Peer-Dienste wie BitTorrent für den Rest des Tages auf rund 100 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) gedrosselt werden.

Nach eigenen Angaben will das Unternehmen so Engpässe für andere Nutzer vermeiden. Die Info-Seite "werdrosselt" hatte zuerst von der Scharfschaltung der Grenze erfahren, mittlerweile hat das Unternehmen die Maßnahme auch bestätigt. Ob auch Microsofts Peer-to-Peer-Dienst zur Windows-10-Verteilung zur Drosselung beiträgt, führt Vodafone nicht auf.

Der Grenzwert erscheint zwar großzügig jedoch Belege dafür, dass andere Teilnehmer durch Filesharing-Nutzung benachteiligt werden, lieferte das Unternehmen bisher nicht. Immerhin: Andere Dienste, etwa legales 🎬 Film- oder 🎵 Musikstreaming sollen nicht unter die Drossel-Regelung fallen, ergänzt das Unternehmen (Allgemeine Geschäftsbedingungen, Punkt 3․1b). So kann man in eiligen Fällen beim Bezug etwa von Linux-Distributionen oder anderer Software auf den üblichen Browser-Download zurückgreifen. Damit belasten aber solche Anschlüsse wieder die Server die BitTorrent eigentlich zu ihrer Entlastung verwenden ? oft handelt es sich dabei um Universitäten oder öffentliche Institutionen.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen räumt sich Vodafone Kabel (ehemals Kabel Deutschland) schon länger das Recht zum Ausbremsen von Filesharing-Nutzern ein. In der Praxis machte die Firma bislang aber kaum Gebrauch von der Klausel - gedrosselt wurde bislang auch erst ab 60 GByte Filesharing-Traffic pro Tag.

[Update]: 3․12․2015, 12:45, Vodafones Schwellwertangaben korrigiert, Link zu AGB-Dokument ergänzt

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige