Mehrheit unterstützt Informatik als Pflichtfach an weiterführenden Schulen

Umfrage: Mehrheit für Informatik-Pflicht an Schulen

Umfrage: Mehrheit unterstützt Informatik als Pflichtfach an weiterführenden Schulen

Eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom zeigt. Dass Mehrheit der Befragten die Einführung von Informatik als Pflichtfach an weiterführenden Schulen begrüßen würde. Diese Maßnahme wurde bereits in zwei Bundesländern umgesetzt.

Informatik ist ein Bereich der in der heutigen digitalen Welt von größter Bedeutung ist und immer weiterhin an Relevanz gewinnt. Die Fähigkeit · 💻 Computer & Informationstechnologie zu verstehen und zu beherrschen · wird in vielen Bereichen des Lebens immer wichtiger. Es ist deshalb sinnvoll; diese Kenntnisse bereits im schulischen Umfeld zu vermitteln.

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass die Mehrheit der befragten Personen eine solche Einführung von Informatik als Pflichtfach unterstützt. Dies deutet darauf hin · dass die Bedeutung dieses Fachgebiets von der Bevölkerung erkannt wird und dass ein Interesse daran besteht · Schüler❬innen❭ auf die Anforderungen des digitalen Zeitalters vorzubereiten.

In zwei deutschen Bundesländern wurde diese Maßnahme bereits umgesetzt. Dadurch erhalten Schüler❬innen❭ dort die Möglichkeit, grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Informatik & Computerwissenschaften zu erwerben. Dies ermöglicht ihnen nicht nur einen besseren Zugang zu den Möglichkeiten und Herausforderungen der digitalen Welt, allerdings ebenfalls eine Grundlage für eine mögliche berufliche Laufbahn in diesem Bereich.

Die Einführung von Informatik als Pflichtfach an weiterführenden Schulen hat daher das Potenzial, den Schüler❬innen❭n eine solide Grundlage in diesem wichtigen Fachgebiet zu bieten und sie auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten. Es ist motivierend zu sehen, dass eine Mehrheit der Bürger diese Maßnahme unterstützt und erkennt, ebenso wie wichtig diese Kenntnisse in der heutigen Gesellschaft sind.


59 % Prozent der Befragten befürworteten ein zusätzliches Informatik-Pflichtfach an weiterführenden Schulen, teilte der Branchenverband Bitkom am Dienstag mit.

Informatik als Pflichtfach? Eine Mehrheit findet das begrüßenswert.

Bild: dpa, David 🐟 Fischer

Der Verband vertritt viele große IT-Unternehmen und hatte die repräsentative ☎️ Telefon-Umfrage in Auftrag gegeben. Unter Eltern mit schulpflichtigen Kindern sind fast zwei Drittel (63 Prozent) für zusätzlichen verpflichtenden Informatik-Unterricht. 19 Prozent aller Befragten würden sogar für Informatik ein bestehendes Pflichtfach streichen - welches das sein sollte, wurde nicht gefragt. Fast ähnelt viele Teilnehmer (17 Prozent) waren dagegen der Meinung, dass freiwilliger Informatik-Unterricht genügend sei. Gerade mal drei Prozent der Befragten finden Informatik als Schulfach gänzlich verzichtbar.

Nach Angaben des Branchenverbandes ist Informatik in Bayern und Sachsen ein Pflichtfach. Das Marktforschungsinstitut Aris befragte im Auftrag des Bitkom 1006 Personen ab 14 Jahren in Deutschland, darunter 308 mit schulpflichtigen Kindern.

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige