Polizei in NRW setzt verstärkt auf Funkzellenabfragen

Uhr
Polizei in NRW setzt verstärkt auf Funkzellenabfragen
Die Polizei in Nordrhein-Westfahlen benutzt bei ihren Ermittlungen mehr IMSI- und WLAN-Catcher und Funkzellenabfragen denn je. Die Piratenfraktiom im Landtag kritisiert den zunehmenden Einsatz der Technik, die unter datenschutzrechtlichen Aspekten hoch umstritten ist.

In Nordrhein-Westfahlen setzt die Polizei mehr denn je auf den Einsatz von WLAN-Catchern, IMSI-Catchern und Funkzellenabfragen. Die Zahl der Funkzellenabfragen beispielsweise stieg von 3545 im Jahr 2012 auf 4145 in 2013. Für 2014 ist sogar eine weitere Steigerung zu erwarten: Allein im ersten Quartal dieses Jahres gab es 972 solche Abfragen. Ob sich der Einsatz der stark umstrittenen Geräte lohnt, weiß man indes allerdings nicht - entsprechende Zahlen werden nicht erfasst. 

Zuletzt aktualisiert am Uhr





Kommentare


Anzeige