Animeflix abgeschaltet: Beliebtes Anime-Portal offline

Animeflix abgeschaltet: Beliebtes Anime-Portal geht offline

Das Schicksal hat zugeschlagen: Das bekannte Anime-Streaming-Portal Animeflix hat seine Türen geschlossen. Warum plötzlich? Was bedeutet das für die Fangemeinde – und was erwartet uns jetzt?



Ein schwerer Schlag für Anime-Fans


Animeflix – war weiterhin als bloß Piraterie-Portal. Millionen monatliche Besucher hatte die Seite – ein echtes Schwergewicht der Szene. Plötzlich aber – Schluss war!



Was Animeflix ausmachte


Animeflix, keine typische Streaming-Seite. Rund 35․000 Menschen auf deren Discord-Server. Diskussionen über Anime begeisterten – ebenfalls Kunstwettbewerbe und Schachturniere zogen an. Diese Vielfalt war wichtig – es ging nicht nur um kostenlose Anime.



Aufgeflogen: ACE und die Jagd auf Piraterie


Aber – Licht und Schatten gehören zusammen. Trotz der Beliebtheit – Piraterie war das Hauptproblem. Schon im Dezember stand Animeflix im Fadenkreuz der Alliance for Creativity and Entertainment (ACE). Der Druck wurde größer – im Mai folgte die Entscheidung und die Hauptdomain wurde blockiert. Jetzt aber neue Domains benutzt wie Animeflix.gg und Animeflix.li.



Gestern: Animeflix plötzlich weg


Doch gestern – das Unfassbare. Animeflix erscheint nicht mehr. Zuerst ein Cloudflare-Fehler. Doch diesmal wirklich – Animeflix abgeschaltet, keine Warnung. Keine Erklärungen gegeben.



Eine Abschiedsbotschaft ohne viele Details


Das Team sagt ‘Danke’ an Fans. Wünscht weiter ‘Freude und Aufregung des Anime’ – aber auf anderen Plattformen künftig. TorrentFreak berichtete.



Was war da los?


Warum Animeflix aufgab, bleibt Spekulation. Rechtlicher Druck wohl der Grund – Urheberrecht oft Stolperstein für Streaming-Portale. Rechteinhaber suchten, Seite aus dem Netz zu nehmen und – schließlich Erfolg.



Spannend: Teilweise von ungarischer Firma ServerAstra hostet – auch MagnetDL untergebracht. Beide Seiten offline gegangen, Zufall?



Zukunft ohne Animeflix


Animeflix weg – die Anime-Szene hat Trauer. Viele suchen jetzt andere Seiten – sind enttäuscht. Für Rechteinhaber jedoch – ein Sieg gegen Piraterie.



Anime-Piraterie vorbei? Nicht zwingend so. Die Marke Animeflix bekannt und beliebt – möglich, dass neues Team come back plant. Vielleicht eines Tages – Animeflix wieder erscheint.






Kommentare


Anzeige