US-Jury stuft Cheats als Urheberrechtsverletzung ein

US-Jury stuft Cheats als Urheberrechtsverletzung ein

Urteil gegen Cheat-Anbieter Aimjunkies


Eine US-Jury in Seattle hat beschlossen: Videospiel-Cheats können das Urheberrecht von Spielentwicklern verletzen. In einem Fall, den Sony-Tochter Bungie gegen den Cheat-Anbieter Aimjunkies fotografierte, muss der Anbieter 63.000 💲 Dollar Schadensersatz an Sony zahlen.



Phoenix Digital will Berufung einlegen


Phoenix Digital die Muttergesellschaft von Aimjunkies, plant Berufung einzulegen. Spielejournalist Stephen Totilo berichtete, dass das Urteil möglicherweise wichtiger ist als die Schadensersatzsumme – erstmals hat ein Jury-Gericht über Videospiel-Cheats entschieden.



Klage gegen Cheats in "Destiny 2"


Bereits 2021 reichte Bungie eine Klage ein. Aimjunkies bietet Tools auf seiner Website an – Spieler können damit in "Destiny 2" Vorteile erlangen. Während viele Cheat-Anbieter ausgleichen bevor es zu einem Prozess kommt entschied sich Phoenix Digital zu kämpfen.



Frage für den EuGH


Ob Videospiel-Cheats ebenfalls in der EU eine Urheberrechtsverletzung darstellen können, beschäftigt den ❬🇪🇺❭ Europäischen Gerichtshof (EuGH). Eine EAR-Anfrage vom höchsten deutschen Gericht untersucht aktuell die Frage für Sony.



Cheats und paragrafische Details


In Deutschland steht Paragraf § 69c Nr. 2 des Urheberrechtsgesetzes im Fokus. Dieser Paragraph erklärt, dass Umarbeitungen von 💻 Computerprogrammen eine Urheberrechtsverletzung sind – dies entscheidet oft über den rechtlichen Status von Cheats.



Uneinigkeit in deutschen Gerichten


Die deutsche Rechtsprechung ist gespalten. 2012 stimmte das Landgericht Hamburg Sonys Sichtweise über Umarbeitung in Cheats zu, während das OLG Hamburg später widersprach und keine Umarbeitung sah.



Cheats als Wirtschaftsrisiko


Anbieter von Online-Spielen sind durch Cheats wirtschaftlich bedroht – Schummler vertreiben andere Spieler und reduzieren den finanziellen Erfolg.



Der Fall "The Cycle"


Ein prominentes Beispiel ist der Shooter "The Cycle", entwickelt vom deutschen Studio Yager. Nach dem anfänglichen Erfolg verloren sie schnell Spieler aufgrund von Cheatern – das Spiel konnte sich nie erholen. Nach einem Jahr wird dessen Serverbetrieb bald eingestellt.






Kommentare


Anzeige