Wiedergeburt eines Klassikers: iPod nano im Fokus des neuen iPad Pro M4

iPod nano kurz wiederbelebt: iPad Pro M4 macht's möglich

Fast vergessener đŸŽ” Musikspieler kehrt zurĂŒck


Ein Werbespot ließ den iPod nano Apples einst populĂ€rsten Musikspieler vor wenigen Jahren in den Ruhestand gehen. Die feierliche Wiederbelebung erlebte der Player nun rhythmisch eingefĂŒhrt mit dem brandneuen iPad Pro M4 im Rahmen einer fesselnden Produktvorstellung. Die letzte und siebte Generation dieses GerĂ€ts eingefĂŒhrt im Jahr 2012 fand dabei herausragende ErwĂ€hnung.



Erstaunliche DĂŒnnheitsrekorde werden gebrochen


Der iPod nano galt bis dato als das dĂŒnnste Apple-Produkt — eine Messlatte die er mit einer Dicke von lediglich 5,4 mm gesetzt hatte. Überraschenderweise wurde dieser Rekord nun gebrochen: Das iPad Pro M4 erreicht eine noch schlankere Dicke von 5,1 mm. Selbst das 11-Zoll-Modell dieses Tablets weist mit 5,3 mm eine geringere Dicke auf als sein musikalischer Vorfahre.



Technologische Evolution zeigt Unterschiede auf


Obwohl beide GerĂ€te eine Touchscreen-OberflĂ€che bieten, unterschieden sich ihre Technologien signifikant. Der iPod nano verfĂŒgte ĂŒber eine Auflösung von 240 x 432 Pixeln, wĂ€hrend der iPad Pro M4 Modelle weit ĂŒberlegenere BildqualitĂ€ten & SpeicherkapazitĂ€ten bis zu 2 TB an RAM offeriert. Eindrucksvoll ist ebenfalls die Entwicklung im Bereich der internen Komponenten und BildqualitĂ€t.



Noch nicht erreichte Fliegengewichte


Auch bei den Farboptionen hatte der iPod nano ursprĂŒnglich die Nase vorn — eine grĂ¶ĂŸere Vielfalt an Farben wurde Kunden angeboten. In puncto Gewicht allerdings muss Apple noch etwas tĂŒfteln: Das Miniaturgewicht von 31 Gramm des iPod nano bleibt ungeschlagen, verglichen mit den 446 bzw. 582 Gramm des iPad Pro M4.






Kommentare

: Das VermÀchtnis des iPod nano lebt weiter
Das Comeback des iPod nano im Lichte des neuen iPad Pro M4 zeigt, ebenso wie weit die Technik in nur wenigen Jahren gereift ist. Es zeigt auch, dass manche Rekorde zwar gebrochen werden der Charme und das Erbe einer Ära aber bestehen bleiben. Apple zeigt damit; dass die PrĂ€gung durch frĂŒhere Produkte immer noch Einfluss auf die heutige Innovation hat.


Anzeige