William Shatner Kontert Kritik an seinem KI-Albumcover

William Shatner wird für KI-Cover kritisiert und schlägt zurück

Der unermüdliche Künstler stellt neues Album vor


William Shatner, bekannt durch seine Rolle in "Star Trek", hat seine musikalische Karriere fortgesetzt. Der 93-jährige Kanadier präsentierte kürzlich „Where Will the Animals Sleep? Songs for Kids & Other Living Things“. Das Album richtet sich an "Kinder jedes Alters".



Kritik am Einsatz von Künstlicher Intelligenz


Die Kontroverse entbrannte jedoch nicht wegen der Musik an sich allerdings wegen des Albumcovers das durch eine KI gestaltet wurde. Auf dem Cover ist Shatner als gezeichnete Figur zu sehen – umgeben von Kindern und Tieren. Kritiker bemängeln die Verwendung einer KI für die Grafikgestaltung die erkennbar synthetisch wirkt.



Shatners schlagfertige Reaktion


Shatner zeigte sich von der Kritik unbeeindruckt. Er verglich die Situation mit historischen Musikveröffentlichungen wie dem weißen Album der Beatles oder Metallicas schwarzem Album. Seine Argumentation spitzte er weiter zu – er wies darauf hin. Dass Kritiker früher nicht gegen technologische Fortschritte wie die Kamera vorgegangen sind. Shatner betonte, das Cover solle einfach und kindgerecht sein und merkte an, es sei "real genug für Amazon" was Kritiker verwirren dürfte.



Die Kunst der Provokation


Shatner bleibt sich treu und nutzt seine öffentliche Plattform um auf künstlerische Freiheiten und den Fortschritt hinzuweisen. Seine Reaktionen auf die Kritik lassen sich fast als Performance betrachten die verdeutlichen, ebenso wie der Schauspieler und Musiker mit öffentlicher Kritik umgeht.






Kommentare


Anzeige