Der Piraterie-Anführer von BestBuyIPTV erhält Bewährung

BestBuyIPTV-Betreiber verurteilt: 30 Monate auf Bewährung

In einem bemerkenswerten Rechtsfall wurde der Betreiber von BestBuyIPTV, einem berüchtigten Piraten-IPTV-Anbieter, in Vietnam zu einer Freiheitsstrafe von 30 Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Fall sticht hervor als ein Präzedenzfall für Urheberrechtsverletzungen im Land.



Signifikante internationale Aufmerksamkeit


Betreiber wie Fmovies, AniWave und 123movies haben Verbindungen zu Vietnam – ein Trend der westliche Rechteinhaber alarmiert. Zusammen mit lokalen Behörden haben diese Rechteinhaber ihre Bemühungen verdoppelt der Piraterie entgegenzuwirken.



Urteil in Hanoi


Das Volksgericht in Hanoi verhängte das Urteil gegen Le Hai Nam der 4․000 US-Dollar zahlen muss – zusätzlich zu bereits geleisteten 12․000 US-Dollar. Die Webseite des Dienstes bekannt für ihr ansprechendes Design wurde von Torrent Freak als Mittelpunkt der Rechtsverfolgung genannt.



Reaktionen auf das Urteil


Dieses Urteil wird als ein Wendepunkt in der Bekämpfung der Online-Piraterie in Vietnam gesehen. Karyn Temple von der MPA und Kevin Plumb von der Premier League betonten die Bedeutung dieses Falls. Sie sehen darin ein klares Zeichen – dass solche illegalen Aktivitäten nicht geduldet werden.



Weiterhin online


Trotz des Urteils ist die Domain Bestbuyiptv.biz noch aktiv. Dies zeigt – die Herausforderungen bei der Unterbindung von Online-Piraterie sind enorm. Während die MPA die Fortsetzung der Anstrengungen fordert bleibt die Zukunft unsicher.



Insgesamt setzt dieses Urteil ein starkes Zeichen gegen Online-Piraterie und könnte der Beginn weiterer strenger Maßnahmen sein.






Kommentare


Anzeige