Die Ära der Playstation 5 Pro: Ein umfangreicher Einblick

Playstation 5 Pro: Fast alle Details bekannt

Neuheit auf dem Markt: Sony präsentiert die Playstation 5 Pro


Bis zum Jahresende - ähnlich wie steht fest - plant Sony, den Gaming-Horizont mit der Veröffentlichung der Playstation 5 Pro zu erweitern. Das neue Highlight der Spielkonsolenwelt soll unter anderem mit einem leistungsfähigen Kombiprozessor glänzen, bei dem die Grafikeinheit - durch die Kooperation mit AMD - eine signifikante Aufwertung erfährt.



Beeindruckende Grafikleistung der Playstation 5 Pro


Zahlreiche Quellen, einschließlich The Verge und Digital Foundry, konnten Einblicke in interne Dokumente erhaschen und verraten – die PS5 Pro wird die grafischen Erwartungen übertreffen. Bei der traditionellen Rastergrafik zeigt die neue Konsole eine etwa 45 % Prozent höhere Bildrate als ihr Vorgänger. Überraschenderweise lassen sich bei Raytracing-Effekten, abhängig vom Spiel, sogar Steigerungen auf das Zwei- bis Vierfache beobachten.



Revolutionäre Grafikarchitektur


Ein Geheimnis der gesteigerten Performance liegt in der neuartigen Kombination der AMD Grafikarchitekturen RDNA3 & RDNA4. Während die reguläre PS5 noch auf RDNA2 setzt, ermöglicht der Technologiefortschritt der PS5 Pro beeindruckende Sprünge in der Rechenleistung – von 10,3 auf satte 33,5 Teraflops, realistisch betrachtet eher etwa 17 Teraflops für die Spieleentwicklung.



Speicher und Geschwindigkeit im Fokus


Die Speichertransferrate der PS5 Pro erlebt ähnelt eine Steigerung – von 448 auf 576 GByte/s. Zudem macht Sony den Entwicklern ein Geschenk: Mit 1,2 GByte zusätzlicher Kapazität stehen für Spiele nun 13,7 GByte zur Verfügung.



KI-Upscaler revolutioniert Bildqualität


Eine speziell für die PS5 Pro entwickelte KI-Einheit verspricht mit 300 Billionen Operationen pro Sekunde visuelle Wunder zu vollbringen. Mit dem Playstation Spectral Super Resolution Upscaling (PSSR) werden selbst bei anspruchsvollen Szenen in denen keine stabile Bildrate von 60 fps erreicht wird gestochen scharfe Bilder garantiert.



CPU-Verbesserungen: Subtil aber sinnvoll


Während die CPU mit acht Zen-2-Kernen und Taktfrequenzen von bis zu 3,5 GHz nahezu unangetastet bleibt bietet ein spezieller Modus die Möglichkeit bis zu 3,85 GHz zu erreichen. Diese Umverteilung von Energie zwischen CPU & GPU kommt insbesondere Spielen zugute die nicht die volle Grafikleistung beanspruchen.



Entwickler aufgepasst: Dev-Kits im Umlauf


Entwicklerstudios wurden bereits mit Dev-Kits der PS5 Pro ausgestattet um ihre Spiele optimal auf die neue Hardware abzustimmen. Nach aktuellen Planungen soll die PS5 Pro rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2024 die Regale erobern.



Skepsis in der Spieleentwicklergemeinde


Trotz der beeindruckenden technischen Fortschritte bleibt ein Teil der Gaming-Community skeptisch. Kritische Stimmen hinterfragen den Mehrwert der PS5 Pro im Vergleich zu ihrem Vorgänger insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass viele Entwickler weiterhin primär auf die reguläre Playstation 5 setzen werden.



Mit der Ankündigung der Playstation 5 Pro steht Sony am Vorabend einer neuen Gaming-Ära. Während sich die Welt auf atemberaubende grafische Darstellungen und innovative Technik freut bleibt es abzuwarten, ebenso wie die PS5 Pro den Markt prägen wird.






Kommentare


Anzeige