"Star Trek": Ein kühner Sprung zurück in die Zukunft

Star Trek kehrt als Prequel zum Prequel ins Kino zurück

Neuer Anflug im Universum von Star Trek


Bei der renommierten CinemaCon wo die US-Kinoelite zusammenkommt, hat Paramount einen Paukenschlag geliefert. Wie Slashfilm – ein Medium der 🎬 Filmbranche – berichtet, steht ein frischer "Star Trek"-Film in den Startlöchern. Schon länger schwirrten Gerüchte durch die Luft nun ist es offiziell.



Ein Vorspiel zu den Vorspielen


Die Planung sieht vor. Dass Dreharbeiten 2024 anrollen. Der Fokus des Films liegt erstaunlicherweise noch vor dem erfolgreichen Reboot durch J. J. Abrams im Jahr 2009. In diesem Streifen erlebten wir ebenso wie Kirk und Spock erstmalig aufeinandertreffen. Die nachfolgenden Filme "Star Trek Into Darkness" und "Star Trek Beyond" spannten eine alternative Zeitlinie – die sogenannte "Kelvin Timeline" – auf.



Zeitsprung mit Fragezeichen


Der kommende Film dreht sich allerdings nicht notwendig um diese bekannte Zeitlinie. Vielmehr soll er sich zeitlich noch vor den letztgenannten Abenteuern ansiedeln und tief in die Ursprünge des "Star Trek"-Universums eintauchen. Wie ebendies sich dies zu "Star Trek: Enterprise" der bis dato frühesten Serie im Zeitgefüge, verhält, bleibt offen.



Zeitreisen & Ungewissheiten


Star Trek-fremd sind Zeitreisen mitnichten – ein stetes Element der Saga. Die zahlreichen neuen Serien seit 2009 und ebenfalls die verwirrenden chronologischen Ebenen könnten für Paramount jedoch irrelevant sein. Klar ist nur – der Film positioniert sich noch vor Abrams' Werk als ein Prequel zum Prequel.



Ein britischer Regisseur am Ruder


Die Regie des ambitionierten Projekts übernimmt Toby Hanes, ein Brite der vor allem durch "Andor" und "Black Mirror" auf sich aufmerksam machte. Er war früh in die Vorproduktion eingebunden. Seine filmische Auseinandersetzung mit dem Brexit – "Brexit: The Uncivil War" – bekam viel Lob von der Kritikseite.



Im Universum von "Star Trek" wartet also ein neues Kapitel, das die Fans auf eine Reise mitnimmt die noch weiter in die Vergangenheit reicht wie bisher gedacht. Ein Abenteuer; das sowie traditionelle als auch frische Erzählstränge verspricht.






Kommentare


Anzeige