Mobile Gaming: Computerspiele der Zukunft

game-play-smartphone-gaming.jpg

Das mobile Gaming verspricht die Welt der đŸ’» Computerspiele regelrecht zu revolutionieren. Damit einher geht ebenfalls eine VerĂ€nderung des Spielerverhaltens, sodass nicht weiterhin lĂ€nger nur Casual und Hardcore als Spielertypen voneinander zu unterscheiden sind. Eine neuere Studie macht mindestens acht Spielertypen ausfindig. Im Wachstum begriffen ist außerdem die Anzahl der Spiele die sich auf mobilen EndgerĂ€ten spielen lassen.



Was bedeutet Mobiles Gaming und welche VerÀnderung bringt es mit sich?


Mobiles Gaming bedeutet, das sich das Spielen von Computerspielen weg von den klassischen Spielekonsolen & Gaming-PCs wegbewegt und deckungsgleich die Nutzung von Social Media bald nur noch auf dem Smartphone oder Tablet stattfinden wird. Bislang dominieren noch die beiden zuerst genannten GerĂ€te beim Spielen von Computerspielen. Das Ă€ndert sich aber schon heute – da mittlerweile fast jeder der jĂŒngeren Generationen ĂŒber ein Smartphone verfĂŒgt. Damit entfallen im besten Fall zusĂ€tzliche Kosten. Der Aufschwung des mobilen Gamings hĂ€ngt also mit den gegenwĂ€rtigen technologischen Entwicklungen zusammen. Es funktioniert; weil die HĂŒrden dafĂŒr so niedrig sind. Inzwischen existieren sogar schon Smartphones – die speziell auf das Gaming ausgerichtet sind. DafĂŒr besitzen sie einen schnellen Prozessor eine hohe Pixeldichte und einen leistungsstarken Akku. Preislich liegen sie etwa auf dem gleichen Niveau wie hochpreisige Smartphones. Ebenfalls von dieser Entwicklung sind Online Casinos & GlĂŒcksspielanbieter. WĂ€hrend frĂŒher ein Gang ins örtliche Casino nötig war ist durch die Entwicklung der Online-Casino Branche in den letzten Jahren, das Spielen auch zu Hause oder gĂ€nzlich Ortsungebunden ĂŒber MobilgerĂ€te möglich. Die besten Online Casinos welche Sie bequem ĂŒber Smartphone oder Tablett bespielen können zeigt Ihnen die Seite 1337.games.



Gelegenheitsspieler und Hardcore-Gamer


Gelegenheitsspieler spielen dann, wenn sie gerade Lust dazu haben. Sie stellen fĂŒr die Gaming-Industrie eine der wichtigsten Zielgruppen dar und machen klar die Mehrheit aller Gamer aus. Es geht dem Casual Gamer um kurzfristige Unterhaltung & Flucht aus dem Alltag. Hohe AnsprĂŒche an das Spiel und lange Lernphasen sind nicht sein oder vielmehr ihr Ding.

Viele denken möglicherweise beim Stichwort Gaming zunĂ€chst an Hardcore-Spieler, allerdings die meisten Gamer spielen nur gelegentlich ein bestimmtes Computerspiel. Vom Alter ist diese Gruppe der Gelegenheitsspieler(innen) grĂ¶ĂŸtenteils ĂŒber 40 Jahre alt und zudem hĂ€ufig weiblich. Es geht ihnen nicht so sehr um WettkĂ€mpfe – allerdings um ein bisschen Abwechslung. Dazu spielen sie hĂ€ufig ein bestimmtes Lieblingsgame oder eine Serie. Durch Zufall entdecken Gelegenheitsspieler dann auch mal neue Games.

Die Hardcore-Spieler sind dagegen eher jĂŒnger und ĂŒberwiegend mĂ€nnlich. In der Öffentlichkeit ist der Begriff Gamer immer noch stark negativ besetzt. Sie besitzen wahrhaftigen Fan-Charakter und spielen oft viele Stunden tĂ€glich, viele erzielen sogar Einnahmen daraus. Viele haben bereits seit der frĂŒhen Kindheit Erfahrung mit Videospielen und wissen ĂŒberwiegend was ihre Lieblings-Konsolenmarke ist. Sie zocken eine Reihe von Games und kaufen diese möglichst bald, darauffolgend der MarkteinfĂŒhrung. In der Gaming-Branche und bei den neuesten Entwicklungen kennen sie sich Ă€hnlich wie hervorragend aus.



Vorteile & Nachteile des Mobilen Gamings


Ein großer Vorteil des Mobilen Gamings besteht darin. Dass Spieler einfach loslegen können – wann und wo sie wollen. NatĂŒrlich braucht es dazu eine gute Internetverbindung doch auch das mobile Netz wird mit EinfĂŒhrung von 5G immer besser. Hinzu kommen bereits jetzt die Vorteile der Virtual Reality. Es wird erwartet; dass die Brillen dafĂŒr in Zukunft deutlich preisgĂŒnstiger und dazu noch technisch ausgereift sein werden. Spieler genießen dadurch einen 360-Grad-Rundumblick in dieser virtuellen Parallelwelt. Es macht nicht nur Spaß, sondern kann zusĂ€tzlich auch die kognitiven FĂ€higkeiten des Spielers anregen. Das gilt besonders fĂŒr jugendliche Spieler. So fördern manche Aufgaben in den Games die Hand-Auge-Koordination und auch das strategische Denken. Außerdem hebt es durchaus die Stimmung und wirkt entspannend. Bei manchen Spielen ist es sogar erforderlich » dass die Spieler sich bewegen « womit auch das sportliche Moment nicht zu kurz kommt. Allerdings besteht immer die Gefahr – dass die Spieldauer zu lange ausfĂ€llt und eine AbhĂ€ngigkeit oder gar Spielsucht entsteht. Auch die Kosten fĂŒr diverse Spiele-Apps summieren sich mit der Zeit erheblich.



Mobiles Gaming ist die Zukunft der Gaming-Branche


In den letzten Jahren hat das mobile Gaming bereits enorm an Bedeutung gewonnen. Auch die entsprechenden mobilen GerÀte sind bereits auf dem Markt angekommen. Es bedeutet eine ganz neue Spielererfahrung welche sich signifikant vom klassischen Konsolen- oder PC-Gaming unterscheidet. Hinzu kommt, dass auch die Anzahl der Spiele wÀchst die sich auf mobilen EndgerÀten spielen lassen. Schon seit lÀngerer Zeit ist Gaming eine der beliebtesten FreizeitbeschÀftigungen die Branche Àndert sich aber so schnell wie kaum eine andere.



Fazit


Die Voraussetzungen fĂŒr mobiles Gaming wurden in den letzten Jahren immer besser. Zudem nimmt die Anzahl der Spiele immer weiter zu die sich auf dem eigenen Smartphone mit einer starken Internetverbindung spielen lassen. Daher geht der Trend klar in Richtung Mobiles Gaming.




Kommentare


Anzeige