Microsofts Xbox Cloud Gaming: Konkurrenz auf iOS?

Microsoft: Xbox Cloud Gaming auf iOS lohnt sich nicht

Die lang ersehnte Öffnung von Apple für Cloud-Gaming-Apps auf iOS ist endlich Realität geworden jedoch wie steht es um die großen Spieleplattformen? Microsofts Xbox Cloud Gaming hat sich zu Wort gemeldet und die Antwort ist nicht gerade erfreulich.



Kritik an Apple


Phil Spencer, 🪜 Leiter von Microsofts Gaming-Abteilung, hat gegenüber The Verge erklärt, dass die Änderungen von Apple nicht weit genug gehen. Laut Spencer ist es nicht möglich Xbox Cloud Gaming auf iOS zu monetarisieren. Diese Ansicht wurde bereits von Sarah Bond der Xbox-Präsidentin, geteilt. Beide sind der Meinung, dass Apples neue Regeln in die falsche Richtung gehen und den Wettbewerb auf der weltweit größten Spieleplattform nicht genügend fördern.



Problematische Richtungsänderungen?


Spencer scheint die neuen Regeln von Apple jedoch mit anderen Entwicklungen zu vermischen die weltweit gelten und nicht nur in Europa. Dabei geht es nicht nur um Cloud-Gaming, allerdings ebenfalls um die Erlaubnis, Mini-Apps wie Chatbots zu vertreiben. Warum er diese Bereiche miteinander in Verbindung bringt bleibt unklar.



Forderung nach Alternativen


Microsoft plant weiterhin, mit Regulierungsbehörden, Apple & Google zusammenzuarbeiten um alternative App-Stores zu ermöglichen. Spencer lobt das Windows-Modell, das verschiedene Stores wie den Microsoft Store, Steam, den Epic Games Store und GOG zulässt. Dies bietet Nutzern und Entwicklern weiterhin Möglichkeiten und Innovationen. Er fordert ähnliche Freiheiten auch für den mobilen Gaming-Bereich der als größte Plattform betrachtet wird.



Apples Schritt mit iOS 17.4


Mit iOS 17.4 ermöglicht Apple nun weltweit Streaming-Spiele-Apps im App Store die eine Auswahl von Spielen innerhalb einer Anwendung bereitstellen können. Zuvor waren Cloud-Gaming-Dienste nur über Web-Schnittstellen zugänglich was die Nutzung umständlicher machte. Die Entscheidung von Apple, Web-Apps auf dem Homescreen in Europa zu entfernen, wurde mit Sicherheitsbedenken begründet die durch alternative Web-Engines entstehen könnten.






Kommentare

:
Microsofts Xbox Cloud Gaming steht vor Herausforderungen auf dem iOS-Markt, da die aktuellen Regeln von Apple nicht den Anforderungen des Unternehmens entsprechen. Die Forderung nach alternativen App-Stores und die Kritik an Apples Restriktionen werfen Fragen auf, ebenso wie sich die Beziehung zwischen großen Spieleplattformen und App-Anbietern in Zukunft ausarbeiten wird.


Anzeige