5 Tipps für die Erstellung einer eigenen Homepage

suchmaschinenmarketing-collage.jpg

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt oder ein eigenes Unternehmen gründen möchte, benötigt einen überzeugenden Internetauftritt, um von potenziellen Kunden entdeckt zu werden. Eine wichtige Komponente hierbei ist neben der Präsenz auf wichtigen Social-Media-Plattformen vor allem eine eigene Website. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen wertvolle Tipps für die Erstellung der eigenen Webpräsenz. 



Tipp 1: professionelles und ansprechendes Design


Eine hochwertig gestaltete Firmenwebsite ist Ausdruck von Kompetenz und Qualität. Die Präsentation der Stärken durch


  • Logo,
  • Farben,
  • Schriften
  • und Designelemente

verleiht jeder Firmenwebsite einen unverwechselbaren Charakter. Bereits in den ersten Sekunden bilden sich Besucherinnen und Besucher einen Eindruck vom Webauftritt. Ein modernes und hochwertiges Design weckt Begeisterung und schafft Vertrauen. Ein individuelles Webdesign vermittelt zudem zuverlässig die Qualität des Angebots. Das überzeugt auf den ersten Blick und zieht nicht nur neue Kundinnen und Kunden an, sondern sorgt auch dafür, dass bestehende Kundinnen und Kunden die Website immer wieder gerne besuchen. Wenn Sie eine Website erstellen möchten, sollten beim Design der Webpräsenz keinesfalls sparen. 



Tipp 2: Die passende Domain auswählen


Die Domain ist die Internet-Adresse, unter der eine Website zu finden ist. Die Kosten für eine Standard-Domain liegen beim Erstellen einer Homepage üblicherweise zwischen 8 und 15 Euro pro Jahr, abhängig von der gewählten Endung. Dabei sind Domains mit der Endung .de in der Regel günstiger als solche mit .com. Diverse Baukasten-Systeme bieten zudem die Möglichkeit, Subdomains zu nutzen, die über den jeweiligen Anbieter laufen und in peformanten Rechenzentren gehostet werden.



Für eine private Homepage mag dies oft ausreichend sein. Soll die Website jedoch für geschäftliche Zwecke genutzt werden, kann dies schnell unprofessionell erscheinen. In solchen Fällen ist es ratsam, bei den Baukasten-Systemen einen kostenpflichtigen Tarif zu wählen, der es ermöglicht, den Zusatz des Anbieters zu entfernen.



Tipp 3: Content ist King 


Guter Content ist ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg einer Website im Internet. Nur wer die branchenspezifischen Anforderungen versteht und entsprechende Inhalte anbietet, kann eine hohe Sichtbarkeit in Suchmaschinen erreichen. Dies führt nicht nur zu einer Steigerung der Besucherzahlen, sondern auch zu einer gezielten Ansprache der richtigen Zielgruppe.


Die Inhalte der Website müssen für den Besucher relevant und wertvoll sein, um eine Kaufentscheidung bereits auf der Website vorzubereiten. Dies erfordert relevante und tiefgehende Inhalte. Kurze, wenig aussagekräftige Inhalte, auch Thin Content genannt, sind eher schädlich. Die Algorithmus-Updates von Google, bekannt als Panda und Fred, haben gezeigt, dass Websites mit solchen Inhalten im Ranking deutlich abfallen können. 



Tipp 4: schneller und responsiver Seitenaufbau 


Ihre Website-Besucher sollten nicht warten müssen: Je länger die Ladezeit, desto mehr Kunden verlassen die Website. Eine schnell ladende Unternehmenswebsite begeistert Kunden und erleichtert den Kontakt. Eine Studie der britischen Zeitung 'The Telegraph' zeigt, dass eine Seitenladezeit von nur vier Sekunden zu einem Rückgang der Besucherzahlen um mehr als 11 Prozent führt. 



Tipp 5: sinnvolle Platzierung von CTAs und Conversions 


Conversions bezeichnen Ereignisse auf Webseiten, bei denen Besucher eine für das Unternehmen nützliche Aktion durchführen. Dies kann beispielsweise die Kontaktaufnahme oder das Herunterladen von Informationsmaterial sein. Durch geschickt platzierte Handlungsaufforderungen (Call-To-Actions) wird es den Besuchern erleichtert, die gewünschte Aktion durchzuführen. Die Optimierung der Abschlussraten (Conversion-Optimierung) und die Suchmaschinenoptimierung (SEO) spielen zusammen eine wichtige Rolle: Es geht darum, Klicks zu generieren - sei es auf Suchergebnisse oder auf den Kauf-Button. Dieses Prinzip bietet die Möglichkeit, die Erkenntnisse der Verkaufspsychologie auch auf Webseiten außerhalb des Online-Shops anzuwenden. 



Fazit


Wenn Sie eine professionelle Webpräsenz haben möchten, müssen Sie Zeit und Geld investieren. Beachten Sie unsere Tipps, um Ihre Investitionen optimal zu nutzen und eine Webseite zu erstellen, die nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch funktional überzeugt.




Kommentare


Anzeige