Das neue Apple Vision Pro Zubehör: Schutzhülle für das Mixed-Reality-Headset

Erstes Zubehör für Vision Pro entdeckt: Es ist eine Hülle

Endlich ist es soweit: Apples lang erwartetes Mixed-Reality-Headset die Vision Pro, steht kurz vor der Markteinführung. Beobachter gehen davon aus; dass das Gerät Ende Januar bis Anfang Februar auf den Markt kommen wird. Vorab wurde nun das erste Zubehör für die Vision Pro entdeckt - die offizielle Hülle, auch bekannt als Vision Pro Cover. Diese Hülle dient dem Schutz des hochwertigen Headsets und wird voraussichtlich separat erworben werden müssen.



Entdeckung des Zubehörs in einem Designpatent


Die Hülle für die Vision Pro wurde erstmals in einem Designpatent entdeckt, das Apple beim Patentamt in Hongkong eingereicht hat. Dieses Patent umfasst zahlreiche weitere Einträge bezüglich der Vision Pro wie zum Beispiel das Design des Displays der Lautsprecher, des Akkumoduls und des Headbands. Die Hülle selbst erinnert optisch an eine 💤 Schlafmaske wobei die Kopfschlaufe fehlt und stattdessen eine Zuglasche vorhanden ist. Das Material und der Look der Hülle sind an das Headband der Vision Pro angelehnt, das aus einem gewebten Kunststoff besteht. Die Hauptfunktion des Covers ist es das vordere Display der Vision Pro zu schützen das von Apple als EyeSight bezeichnet wird und auf das virtuelle Inhalte projiziert werden können.



Schutzrechte in Hongkong und weltweit


Das Designpatent für die Hülle und weitere Bestandteile der Vision Pro wurden von den Behörden in Hongkong akzeptiert. Dies dient als erster Schritt für den Schutz des Designs und Zubehörs auch in anderen Teilen der Welt. Apple zeigt sich entschlossen jeden Aspekt und Winkel der Vision Pro zu schützen um die einzigartige Technologie und das Design vor Nachahmungen zu bewahren. Interessanterweise wurde Hongkong gewählt obwohl noch unklar ist wann die Vision Pro in der chinesischen Sonderwirtschaftszone auf den Markt kommt.



Verbesserte Technologie in der Vision Pro 2


Neben den Designpatenten gibt es auch Leaks zur Vision Pro 2 der nächsten Generation des Headsets. Laut einem Bericht des koreanischen Elektronikfachblatts The Elec wird die Vision Pro 2 über modernere und effizientere Mikro-OLED-Screens verfügen. Experten vermuten, dass es sich dabei um die RGB-OLEDoS-Technik handeln könnte die derzeit nur von Samsung angeboten wird. Dies wäre eine deutliche Verbesserung gegenüber den Sony-Schirmen im WOLED-Verfahren die in der Vision Pro 1 verbaut sind. Es bleibt jedoch noch unklar; ob Apple jährliche Updates oder eine langfristige Produktstrategie für die Vision Pro verfolgt. Gerüchte über ein günstigeres Modell im Jahr 2025 passen kaum zu den modernen Screens der Vision Pro 2.



Fazit


Die Vision Pro verspricht, ein wegweisendes Mixed-Reality-Erlebnis zu bieten und wird von Apple mit hochwertigem Zubehör wie der Schutzhülle unterstützt. Mit der Verwendung von modernster Technologie in der Vision Pro 2 zeichnet sich ab, dass Apple weiterhin an der Spitze der Innovation im Bereich der Mixed-Reality-Headsets bleiben möchte. Es bleibt spannend; die weitere Entwicklung und Markteinführung zu verfolgen.






Kommentare


Anzeige