iMSteam: Die Kontroverse um eine neue Chrome-Erweiterung, die illegale Spiele-Downloads ermöglicht

iMSteam zeigt Piraten-Alternativen bei Steam an

Eine neue Chrome-Erweiterung namens iMSteam sorgt derzeit für Kontroversen, da sie die Funktionalität von Steam erweitert um illegale Alternativen für den Download von Spielen anzuzeigen. Das Tool greift dabei auf vier Webwarez-Seiten zu und zeigt Nutzern Möglichkeiten zum kostenlosen Download von Spielen an. Doch was steckt hinter dieser umstrittenen Erweiterung und welche Auswirkungen hat sie auf die Spieleindustrie?



Die Funktionsweise von iMSteam


iMSteam ist eine Browser-Erweiterung die derzeit auf den Datensatz von vier verschiedenen Webwarez-Seiten zugreift. Sobald eine Download-Quelle für ein bestimmtes Spiel existiert, erscheint bei der Beschreibung des Spiels oben links ein eigenes Feld mit dem Symbol der Website was darauf hinweist. Dass Spiel dort ebenfalls ohne Bezahlung heruntergeladen werden kann. Die unterstützten Webwarez-Seiten umfassen FitGirl (fitgirl-repacks.site), SteamRIP (steamrip.com), Online Fix (online-fix.me) und Skidrowreloaded (skidrowreloaded.com).



Obwohl es viele weitere Warez-Portale gibt die sich auf den rechtswidrigen Vertrieb von Spielen spezialisiert haben, deckt die Browser-Erweiterung iMSteam zunächst nur diese vier Websites ab. Es bleibt abzuwarten; ob in Zukunft weitere Seiten hinzugefügt werden.



Die rechtliche Situation und mögliche Konsequenzen


Die Verwendung und Verbreitung von iMSteam steht in einer rechtlichen Grauzone. Das Herunterladen von Spielen von Webwarez-Seiten ist illegal und verstößt gegen das Urheberrecht. Die Verbreitung einer Erweiterung die Nutzern dabei hilft illegale Downloads zu finden könnte zu rechtlichen Konsequenzen für die Entwickler führen.



Es ist anzunehmen, dass die Betreiber von iMSteam früher oder später mit rechtlichen Schritten von Seiten der Rechteinhaber konfrontiert werden. Ähnliche Tools, ebenso wie beispielsweise das für die E-Book-Quelle Sci-Hub, wurden bereits in der Vergangenheit von GitHub gelöscht, anschließend Wissenschaftsverlage rechtliche Schritte eingeleitet hatten. Es ist deshalb wahrscheinlich; dass iMSteam genauso viel Schicksal ereilen könnte.



Die Installation und Zukunft von iMSteam


Die Erweiterung iMSteam ist derzeit nicht im Chrome Web Store verfügbar. Stattdessen kann sie von GitHub heruntergeladen und manuell installiert werden. Der Installationsprozess ist relativ einfach und erfordert lediglich das Aktivieren des Entwickler-Modus in den Chrome-Erweiterungseinstellungen.



Es bleibt jedoch fraglich wie lange iMSteam auf GitHub verfügbar sein wird, da die Betreiber mit rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen. Es ist durchaus möglich: Die Erweiterung in Zukunft von GitHub entfernt wird was bedeutet, dass Nutzer möglicherweise nach alternativen Bezugsquellen suchen müssen.



Für Spieler ist es wichtig zu beachten, dass der illegale Download von Spielen nicht nur gegen das Urheberrecht verstößt, allerdings auch finanzielle Schäden für die Spieleentwickler und -publisher verursacht. Es ist ratsam, legale und ethische Wege zu nutzen um Spiele zu erwerben und zu genießen, anstatt auf illegale Alternativen zurückzugreifen.






Kommentare

: Die umstrittene Erweiterung iMSteam
Die Browser-Erweiterung iMSteam sorgt für Diskussionen und Kontroversen da sie Nutzern dabei hilft illegale Alternativen für den Download von Spielen zu finden. Die rechtlichen Konsequenzen für die Entwickler und Betreiber von iMSteam sind noch unklar jedoch es ist wahrscheinlich, dass die Erweiterung früher oder später mit rechtlichen Schritten konfrontiert wird.


Anzeige