Spotify-Konkurrent Deezer wird teurer

Spotify-Konkurrent Deezer wird teurer

Deezer, ein Konkurrent von Spotify im Bereich Musikstreaming, hat erneut seine Preise angehoben. Das Premium-Abonnement, das günstigste bezahlte Abonnement des französischen Dienstes, kostet ab sofort 12 Euro pro Monat, vorher waren es noch 10 Euro. Im Familienabonnement erhöht sich der Preis von 17 auf 20 Euro pro Monat.

Für Kunden, die das Premium-Abo für ein ganzes Jahr abschließen, gibt es einen Rabatt von 25 Prozent. Allerdings sind auch hier die Preise gestiegen. Das Premium-Jahresabo kostet jetzt 108 Euro statt 99 Euro. Zusätzlich wird erstmals auch das Familienabo im Jahresabonnement angeboten, zu einem Preis von 219 Euro. Das bedeutet eine Ersparnis von 8 Prozent im Vergleich zu zwölf einzelnen Monatsabos.



Deezer hat bisher nicht bekannt gegeben, was mit Bestandskunden passiert. Bisherige Nutzer des Musikstreaming-Dienstes wurden zumindest bisher nicht über bevorstehende Preiserhöhungen informiert.

Es ist nicht das erste Mal, dass Deezer seine Preise erhöht. Zuletzt wurden die Abopreise Anfang 2022 angehoben. Vorher kostete das Premium-Abonnement 10 Euro pro Monat und das Familienabonnement war für 15 Euro pro Monat erhältlich. Im Rahmen dieser Preiserhöhung hatte Deezer allerdings das zuvor gesondert vermarktete HiFi-Streaming, das eine höhere Klangqualität ermöglicht, in die Standard-Abonnements integriert. Kunden, die also hochauflösende Musik bei Deezer hören wollten, mussten sogar weniger bezahlen als zuvor. Mit der aktuellen Preiserhöhung scheint jedoch keine Verbesserung des Angebots einherzugehen.



Auch der Marktführer Spotify hat zuletzt seine Preise angehoben. Für das Premium-Individual-Abo, das vorher 10 Euro pro Monat kostete, werden seit Oktober 11 Euro pro Monat fällig. Auch die Tarife für das Duo-, das Familien- und das Studenten-Abo wurden um ein bis drei Euro erhöht. Sowohl Deezer als auch Spotify können grundsätzlich kostenlos genutzt werden, jedoch mit Werbeeinblendungen und anderen Einschränkungen.






Kommentare


Anzeige