YouTube - Blockierung von Werbeblockern und Preiserhöhung für Premium-Mitgliedschaften

Bild: YouTube - Blockierung von Werbeblockern und Preiserhöhung für Premium-Mitgliedschaften

Die Videoplattform YouTube hat beschlossen, weltweit gegen Werbeblocker vorzugehen. Nutzer müssen Werbeblocker deaktivieren um weiterhin Videos auf YouTube ansehen zu können. YouTube-Kommunikationschef Christopher Lawton erklärte, dass die Verwendung von Werbeblockern gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube verstößt. Daher hat YouTube eine globale Anstrengung gestartet um Nutzer mit aktivierten Werbeblockern dazu zu bringen, Anzeigen zuzulassen oder ein werbefreies Erlebnis mit YouTube Premium zu genießen. Gleichzeitig erhöht YouTube in Deutschland die Preise für seine Premium-Mitgliedschaften.



Preiserhöhung in Deutschland


In Deutschland steigen die Preise für das Premium-Abonnement. Statt 11⸴99 💶 Euro werden nun 12⸴99 Euro pro Monat fällig. Das Familienabo kostet jetzt 23⸴99 Euro statt 17⸴99 Euro. Die Preiserhöhung soll die Attraktivität von YouTube Premium steigern.



Verbot von Werbeblockern in Deutschland


Obwohl zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels noch kein Hinweis auf ein Verbot von Werbeblockern in Deutschland vorliegt, wird dies wahrscheinlich bald der Fall sein. Nutzer haben bereits berichtet, dass Werbeblocker gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube verstoßen. YouTube plant nun diese Maßnahme weltweit auszuweiten und Videos nur noch für Premium-Abonnenten werbefrei anzubieten.



Ziele von YouTube


Mit dem Verbot von Werbeblockern will YouTube vor allem sein Premium-Abonnement attraktiver machen. Neben werbefreien Inhalten bietet YouTube Premium auch Zugang zu YouTube Music. Allerdings könnte die Preiserhöhung in Deutschland die Attraktivität des Abonnements verringern. Die monatlichen Kosten variieren je nach Tarif wobei das Familienabo am günstigsten ist.



Anpassungen der Werbung auf YouTube


YouTube hat in der Vergangenheit die Art der Werbung auf der Plattform angepasst. So wurden in der TV-App 30-Sekunden-Werbevideos eingeführt die übersprungen werden können. Später experimentierte YouTube mit längeren jedoch selteneren Werbeblöcken.



Fazit


YouTube macht ernst im Kampf gegen Werbeblocker und blockiert diese weltweit. Nutzer müssen Werbeblocker deaktivieren um weiterhin Videos auf der Plattform anzusehen. Gleichzeitig erhöht YouTube die Preise für Premium-Mitgliedschaften in Deutschland. Das Ziel ist es, das Premium-Abonnement attraktiver zu machen, indem werbefreie Inhalte und Zugang zu YouTube Music angeboten werden. Die Anpassungen der Werbung auf YouTube sollen die Nutzererfahrung verbessern. Es bleibt abzuwarten; wie die Nutzer auf diese Veränderungen reagieren und ob sie zu anderen Videoplattformen wechseln.






Kommentare


Anzeige