Twitter/X - Ab Ende September nur noch "posten"

Twitter/X - Tweeten war gestern: Auf X wird ab Ende September nur noch gepostet

Der Begriff "Tweeten" hat in den letzten Jahren so an Popularität gewonnen, dass er sogar in den Duden aufgenommen wurde. Doch für Elon Musk ist dieser Erfolg ein Dorn im Auge. Er scheint darauf abzuzielen; dass Twitter und der blauen Vogel in Vergessenheit geraten.



Neue Geschäftsbedingungen


Wie The Verge berichtet, werden sich die Geschäftsbedingungen von X am 29. September ändern. Die Nutzer erhalten bereits entsprechende Pop-ups mit den neuen Bestimmungen. Die wichtigste Änderung betrifft die Begriffe "Retweeten" und "Tweeten" die nun offiziell zu "Reposten" und "Posten" werden. Damit wird der Bezug zu Twitter endgültig begraben. Weitere Verwendungen des Wortes "Twitter" werden ähnlich wie entfernt und stattdessen wird fast überall "X" zu lesen sein.



Das Ende von Twitter?


Obwohl Twitter vorerst nicht ganz verschwindet, wird das Wort Twitter in Zukunft kaum noch zu finden sein. Vor allem URLs enthalten noch das Wort, ebenso wie zum Beispiel https://developer.x.com/en/docs/twitter-for-websites.



Mehr Daten sammeln


Im Zuge der neuen Geschäftsbedingungen wird X ebenfalls um die Erlaubnis zur Sammlung von biometrischen Daten & Lebensläufen bitten, so berichtet The Verge. Die Tech-Website spekuliert dass die biometrischen Daten dazu genutzt werden könnten einen Login ohne Passwort zu ermöglichen. Die eigenen Arbeitsgeschichten sollen vor allem dazu dienen, dass potenzielle Arbeitgeber leichter neue Mitarbeiter finden und kontaktieren können. Daher möchte X die Erlaubnis haben, solche Informationen über die Nutzer speichern zu dürfen.



Der Plan von Elon Musk


Elon Musk verfolgt den Plan eine App für alles zu schaffen deckungsgleich WeChat in China, das dort als Weixin bekannt ist. Einen ausführlichen Bericht darüber was der Multimilliardär vorhat, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.



Halte die Augen offen

Wenn du Twitter nutzt, solltest du ab dem 29. September die neuen Geschäftsbedingungen im Auge behalten. Sie treten dann in Kraft.



Ein Duell der Milliardäre


In einem skurrilen Duell über die sozialen Medien hatte Musk im Sommer Mark Zuckerberg zu einem Kampf herausgefordert. Die ganze Geschichte kannst du hier nachlesen.



Elon Musk und sein soziales Netzwerk X tun alles dafür um Twitter in Vergessenheit geraten zu lassen. Sie scheuen sich auch nicht davor bekannte Begriffe aus ihrem eigenen Wortschatz zu streichen. Nutzt du X? Glaubst du: Das Wort "Tweeten" aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht wird? Was denkst du darüber? Lass uns gerne in den Kommentaren deine Meinung dazu wissen.






Kommentare


Anzeige