Bericht: Einführung einer USB-C Ladehülle für AirPods

Bericht: AirPods-Ladehülle mit USB-C kommt

Die bevorstehende Veranstaltung von Apple am 12. September wird voraussichtlich auch die Einführung neuer AirPods-Modelle beinhalten. Dies geht aus einem Bericht des Bloomberg-Journalisten Mark Gurman hervor. Laut Gurman plant Apple, im Zuge der Umstellung des Anschlusses von Lightning auf USB-C bei den Modellen iPhone 15, 15 Plus, 15 Pro und 15 Max auch seine beliebten Ohrstöpsel entsprechend anzupassen.



Diese Spekulationen sind bereits seit Monaten im Umlauf. Bisher werden nur die Audioprodukte von Apples Tochterfirma Beats standardmäßig mit USB-C-Anschlüssen ausgestattet. Alle AirPods-Produkte, einschließlich der neuesten Generationen wie AirPods 3, AirPods Pro 2 oder AirPods Max, nutzen jedoch weiterhin den veralteten Lightning-Anschluss. In seinem Bericht gibt Gurman keine genauen Informationen darüber, welche Modelle aktualisiert werden sollen. Es ist jedoch anzunehmen, dass es sich um AirPods und AirPods Pro handelt. Obwohl die AirPods Max bereits seit einiger Zeit auf eine Überarbeitung warten, gab es bisher kaum Informationen zu möglichen Änderungen.



Bereits im Frühjahr wurden in den Betriebssystemen von Apple Hinweise auf neue AirPods-Modelle gefunden. Die Änderungen werden voraussichtlich auf die Ladehülle der Stöpsel beschränkt sein, während keine allgemeinen Erwartungen bezüglich Veränderungen an anderen Funktionen oder der Tonqualität bestehen. Die AirPods 3 sind seit Oktober 2021 auf dem Markt erhältlich, die AirPods Pro 2 seit September 2022.



Es ist noch unklar, ob Apple die USB-C-Ladehüllen für die neuen AirPods-Modelle auch einzeln verkaufen wird. Diese Idee ist jedoch nicht neu, bereits zuvor wurden einzeln erhältliche Qi-fähige Battery Cases angeboten. Ob sich der Kauf einer einzelnen Ladehülle lohnt, hängt vom Preis ab und davon, wie sehr die Verwendung von Lightning den einzelnen Kunden tatsächlich stört.



Apple stellt schrittweise alle seine Produkte auf USB-C um. Dies betrifft unter anderem kürzlich die Fernbedienung des Apple TV. Nun folgen auch die wichtigsten Geräte des Unternehmens, wie die iPhones. Weitere Produkte wie das Magic Keyboard, das Magic Trackpad oder die Magic Mouse werden nach und nach umgestellt. Der Lightning-Anschluss wurde erstmals 2012 eingeführt und ersetzte den breiten Dock-Anschluss von Apple. Ähnlich wie USB-C ist der Lightning-Stecker verdrehsicher, bietet jedoch nur die Geschwindigkeit von USB 2.0.






Kommentare


Anzeige