Achtung! Kriminelle wollen an Ihre Kryptowährungs-Wallet-Daten!

An alle Besitzer von Krypto-Wallets! CherryBlos will an eure Daten

Eine neue Android-Malware namens CherryBlos sorgt derzeit für Schlagzeilen, da sie mit raffinierten Methoden sensible Daten von ahnungslosen Nutzern stiehlt. Besitzer von Krypto-Wallets sollten besonders auf der Hut sein.



CherryBlos tarnt sich hinter gefälschten Beiträgen auf Social-Media-Plattformen um Nutzer zu täuschen. Doch das ist nicht alles. Diese Malware ist spezialisiert auf den Diebstahl von Anmeldeinformationen für Krypto-Wallets. Sie nutzt ebenfalls eine beeindruckende Technik namens OCR (Optical Character Recognition) um Informationen aus Bildern zu extrahieren.



Aber wie ebendies funktioniert CherryBlos? Sobald die Malware auf dem Gerät installiert ist fragt sie scheinbar harmlos nach Berechtigungen und kann sich bei Bedarf sogar heimlich weitere Zugriffsrechte verschaffen. Zusätzlich agiert sie als "Clipper" und ersetzt heimlich Wallet-Adressen, sobald eine bestimmte Zeichenfolge in die Zwischenablage kopiert wird.



Die raffinierten Taktiken von CherryBlos machen es den Betroffenen schwer die Malware loszuwerden. Beim Versuch » die Anwendung zu deinstallieren « leitet sie einfach auf den Startbildschirm zurück. Dadurch erhält CherryBlos dauerhaften Zugang zu den Daten ihrer Opfer.



Besonders gefährlich ist die Verwendung der OCR-Technologie. CherryBlos tarnt sich als gefälschtes Overlay auf legitimen Krypto-Wallet-Anwendungen um sensible Informationen zu stehlen und betrügerische Geldtransfers an von den Angreifern kontrollierte Adressen durchzuführen. Zusätzlich erkennt die Malware mnemonische Phrasen aus auf dem Gerät gespeicherten Bildern. Diese erbeuteten Informationen werden regelmäßig auf einen entfernten Server hochgeladen und von den Angreifern missbraucht.



Besonders tückisch ist, dass viele Nutzer Screenshots ihrer Merksätze machen um ihr Portfolio auf dem Gerät wiederherzustellen. Genau hier setzt CherryBlos an und gelangt an diese wertvollen Informationen.



Es ist deshalb äußerst wichtig, wachsam zu sein und verdächtige Apps zu meiden. Besitzer von Krypto-Wallets sollten regelmäßig ihre Geräte auf Malware überprüfen und sicherstellen, dass sie ihre sensiblen Daten immer schützen.



Um sich vor CherryBlos und ähnlichen Bedrohungen zu schützen, sollten Nutzer ihre Geräte regelmäßig auf Malware überprüfen und nur vertrauenswürdige Apps aus sicheren Quellen herunterladen. Es ist auch ratsam, ein starkes Passwort für die Wallet zu verwenden und regelmäßige Sicherungskopien zu erstellen. Im Zweifelsfall sollte man sich immer an Experten für Cybersicherheit wenden. Die Sicherheit der eigenen Kryptowährungs-Assets sollte immer oberste Priorität haben.






Kommentare


Anzeige