Entwicklerkits jetzt verfügbar: Apple startet Bestellphase für Vision Pro

Developer Kits ahoi: Erste Entwickler dürfen Vision Pro ordern

Apple hat den Verkauf der Entwicklerkits für sein erstes Mixed-Reality-Headset die Vision Pro, gestartet. Entwickler können ab sofort eine Vision Pro ausleihen indem sie sich im Entwicklerportal von Apple registrieren. Es ist jedoch zu erwarten; dass die Anzahl der Geräte anfangs begrenzt sein wird. Aus diesem Grund bietet Apple ebenfalls Vision Pro Developer Labs an, von denen eines in Deutschland verfügbar ist.



Wie man eine Vision Pro bekommt


Apple erklärt den Bestellvorgang wie folgt: "Sie reichen eine kurze Bewerbung für ein Vision-Pro-Entwickler-Kit ein. Sie müssen Inhaber eines Accounts im Apple Developer Program sein und Informationen über die Entwicklungskenntnisse Ihres Teams und vorhandene Apps angeben." Anschließend stimmt man den Bedingungen für das Ausleihverfahren zu & Apple prüft die Bewerbung. Developern, "die eine App ausarbeiten, die welche Funktionen und Möglichkeiten von visionOS nutzt", wird "Priorität eingeräumt", so das Unternehmen.



Ausgewählte Entwickler erhalten direkte Unterstützung von Apple beim Setup und Onboarding des Headsets. Es wird auch regelmäßige "Check-ins mit Apple-Experten" geben die bei UI-Design & Entwicklung helfen um die App zu optimieren. Teilnehmer erhalten außerdem zwei zusätzliche Code-Level-Support-Anfragen, bei denen Apple-Entwickler bei der Fehlerbehebung des Codes helfen. Wie lange man die Vision Pro behalten darf ist noch unklar - Apple zufolge muss man sie "auf Verlangen" zurückgeben.



Alternative: Besuch bei Apple


Wer nicht für das Ausleihprogramm ausgewählt wird ist in der Lage zu Apple zu gehen und sich das Gerät dort demonstrieren zu lassen. Die Vision Pro Developer Labs dauern jeweils einen Tag und ermöglichen es Entwicklern, vorhandene visionOS-Apps, iPadOS- und iOS-Apps auf einem echten Gerät zu testen. "Mit Unterstützung von Apple können Sie Ihre Apps & Spiele testen und optimieren." Das Ziel ist es, dass sie auf der "unbegrenzten räumlichen Leinwand" die das neue Spatial Computing des Headsets bieten soll, einwandfrei laufen.



Die Vision Pro Developer Labs finden in Cupertino, London, München, Shanghai, Singapur und Tokio statt. Sie stehen für Mitglieder des Apple Developer Program oder Apple Developer Enterprise Program zur Verfügung die mindestens 18 Jahre alt sind. Zudem muss eine visionOS-App in aktiver Entwicklung sein - alternativ können auch bestehende iPadOS- und iOS-Apps mitgebracht werden. Die Registrierung für den Entwicklertag ist auf der Apple-Website möglich. Es ist derzeit unklar; ebenso wie viele Plätze verfügbar sind. Ein Screenshot der App im visionOS-Simulator muss mitgeliefert werden. "Die Anfragen werden geprüft und neue visionOS-Apps und auch bestehende iPadOS- und iOS-Apps die zur Verwendung visionOS erweitert werden, werden bevorzugt behandelt." Apple empfiehlt, einen Designer und einen Ingenieur mitzubringen. Diese Personen müssen sich jedoch jeweils einzeln für den gleichen Tag bewerben.






Kommentare


Anzeige