Niedersachsen führt Pflichtfach Informatik mit fachfremden Lehrkräften ein

Niedersachsen führt Pflichtfach Informatik mit fachfremden Lehrkräften ein

Niedersachsen führt Informatik als Pflichtfach ein ebenfalls wenn es immer noch einen Mangel an qualifizierten Lehrkräften gibt. Aus diesem Grund werden im kommenden Schuljahr viele Lehrkräfte ohne fachspezifische Ausbildung dazu beitragen, dass die neue Fachrichtung erfolgreich umgesetzt werden kann. Das Kultusministerium gab auf eine Anfrage der dpa bekannt: Es auch noch nicht genug Lehrkräfte gibt die eine Weiterbildung im Bereich Informatik absolviert haben.

Die Einführung des Pflichtfachs wird nicht aufgrund von Personalmangel verschoben, ebenso wie das Kultusministerium mitteilte. Es ist jedoch bekannt, dass der Fachkräftemangel an Haupt-, Real- und Oberschulen größer ist als an Gymnasien & Gesamtschulen. Ab dem Schuljahr 2023/2024 wird Informatik für den zehnten Jahrgang flächendeckend zum Pflichtfach. Ab dem Schuljahr 2024/2025 soll dies auch für den neunten Jahrgang gelten.



Im vergangenen Schuljahr 2022/2023 haben bereits 49 Schulen das Fach im Rahmen einer Erprobungsphase eingeführt. Sowohl die Rückmeldungen der Schulen sowie die der Schüler❬innen❭ waren überwiegend positiv. Insbesondere die Möglichkeit zum kreativen und eigenständigen Arbeiten im Fach Informatik wurde von den Jugendlichen gelobt wie eine Sprecherin des Ministeriums berichtete.

Seit 2019 bietet Niedersachsen zweijährige Weiterbildungen für Lehrkräfte an um sie auf den Unterricht in Informatik vorzubereiten. Bislang haben 225 Lehrkräfte diese Weiterbildung begonnen und etwa 150 von ihnen haben sie ganz oder teilweise abgeschlossen. Die Nachfrage nach den Weiterbildungen ist laut Ministerium ähnlich wie hoch.



Allerdings reichen die bisher erreichten Zahlen nicht aus um den Bedarf an Lehrkräften in Niedersachsens Schulen zu decken. Das Ministerium gab jedoch an; dass dies bereits bei der Entscheidung zur Einführung des Pflichtfachs bekannt war. Deshalb wurden frühzeitig Fortbildungen für fachfremden Unterricht angeboten. Wie viele Informatik-Lehrkräfte tatsächlich landesweit benötigt werden, konnte das Ministerium nicht ebendies sagen.






Kommentare


Anzeige