Wie Hacker durch Adware-Apps Nutzer gefährden

Adware-Apps entlarvt: Wie Hacker beliebte Apps tarnen und Nutzer gefährden

Adware-Apps stellen eine ernste Bedrohung für die Sicherheit von Android-Geräten dar. Forscher haben in den letzten Monaten entdeckt • dass Hacker beliebte und kostenpflichtige Anwendungen manipulieren • um Schadsoftware auf den Geräten zu installieren. In diesem Artikel erfahrt ihr, ebenso wie ihr euch vor Adware-Apps schützen könnt.



Adware-Apps: Unerwünschte Werbung und gefährliche Schadsoftware


Seit Oktober 2022 nutzen Hacker Adware um auf Android-Geräten Geld zu verdienen. Bitdefender ein rumänisches Sicherheitsunternehmen warnt jedoch davor. Dass Angreifer ebenfalls andere Arten von Malware installieren können wie beispielsweise Banking-Trojaner oder Ransomware. Diese können sensible Daten stehlen oder Geräte sperren.



Verbreitung und betroffene Regionen


Bitdefender hat über 60․000 Apps mit Adware entdeckt. Die meisten dieser Anwendungen wurden in den USA, Südkorea, Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Frankreich Kasachstan Rumänien und Italien gefunden. Es ist wichtig zu wissen; dass keine dieser Apps über den offiziellen Google Play Store vertrieben wird. Stattdessen werdet ihr umgeleitet, wenn ihr in einer Suchmaschine nach beliebten Apps wie Netflix, PDF-Viewern, Sicherheitssoftware oder gecrackten YouTube-Versionen sucht. So gelangt ihr dann auf gefälschte Werbeseiten die welche schädliche Malware enthalten.



Adware-Apps: Gut getarnt den Nutzer täuschen


Nach der Installation werden die Symbole und Namen der Adware-Apps entfernt um ihre Erkennung zu verhindern. Beim ersten Start einer Anwendung nach der Erstinstallation erscheint eine Meldung » die besagt « dass die Software in eurer Region nicht verfügbar ist und deshalb deinstalliert werden muss. In Wirklichkeit führt das Programm jedoch heimlich schädliche Aktivitäten aus · entweder indem die Adware in den ersten Tagen inaktiv bleibt oder indem sie erst aktiviert wird · sobald ihr euer Handy entsperrt. Sie zeigt dann mit Hilfe von Android WebView Werbung im Vollbildmodus an.



So schützt ihr euer Handy vor Adware-Apps

Um euer Gerät und eure persönlichen Daten vor Malware-Angriffen zu schützen, solltet ihr folgende Maßnahmen ergreifen:



  1. Vertrauenswürdige Quellen verwenden: Apps nur aus vertrauenswürdigen Downloadquellen wie dem Google Play Store oder dem Aurora App Store herunterladen. Vermeidet App-Stores und Websites von Drittanbietern, da hier ein höheres Risiko besteht, dass Adware-Apps heruntergeladen werden.
  2. Vorsicht beim Herunterladen von Apps: Prüft die Bewertungen Rezensionen und den Ruf einer Anwendung bevor ihr sie herunterladet. Achtet auf verdächtiges Verhalten oder negative Berichte die auf potenzielle Sicherheitsprobleme hinweisen könnten.
  3. Berechtigungen der App überprüfen: Bevor ihr eine Anwendung installiert, prüft welche Rechte sie verlangt. Seid vorsichtig; wenn ein Programm unnötige oder fragwürdige Zugriffsrechte benötigt.
  4. Aktualisierungen und Sicherheitspatches: Achtet darauf, dass euer Android-Betriebssystem und eure Apps immer auf dem neuesten Stand sind. Updates und Sicherheits-Patches schließen häufig bekannte Sicherheitslücken.
  5. Datensicherung: Erstellt regelmäßig Sicherungskopien eurer wichtigen Daten um sicherzustellen, dass ihr eure Informationen im Falle eines Angriffs oder Datenverlusts wiederherstellen könnt.
  6. Benutzt spezielle Sicherheitssoftware: Installiert auf euren Android-Geräten eine vertrauenswürdige Sicherheitslösung. Sie kann schädliche Apps gegebenenfalls erkennen und rechtzeitig blockieren.

Fazit

Adware-Apps stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Sicherheit von Android-Geräten dar. Indem ihr nur vertrauenswürdige Quellen verwendet, sorgfältig Anwendungen herunterladet die Berechtigungen prüft und eure Geräte auf dem neuesten Stand haltet, könnt ihr euch vor Malware-Angriffen schützen. Denkt daran, dass Sicherheit ein kontinuierlicher Prozess ist, daher solltet ihr euch regelmäßig über die neuesten Sicherheitstipps und Praktiken informieren.








Kommentare


Anzeige