Apollo-Entwickler empört über unangemessene und realitätsfremde Kosten der Reddit-API

Kosten für Reddit-API: "Realitätsfern und unangemessen" findet Apollo-Entwickler

Der Entwickler der Dritt-Anwendung Apollo, Christian Selig, hat in einem Reddit-Posting enthüllt. Dass Betrieb der App bei aktuellen Nutzerzahlen möglicherweise bis zu 20 Millionen US-Dollar pro Jahr kosten könnte. Die Betreiber von Reddit hatten bereits im April angekündigt, dass API-Zugriffe künftig kostenpflichtig werden würden. Nun hat Selig offenbart; dass Reddit 12.000 US-Dollar pro 50 Millionen Anfragen plant - ein Preis, den er als unangemessen und realitätsfremd bezeichnet hat. Die Auswirkungen dieser Kosten auf Dritt-Anwendungen der Plattform bleiben weiterhin unklar.



7 Milliarden API-Anfragen pro Monat bei Apollo


Darauf basierend rechnet Christian Selig in seinem Beitrag vor, dass alleine für seine Anwendung die beliebte Reddit-Dritt-App Apollo, monatliche Kosten in Höhe von 1,7 Millionen US-Dollar anfallen würden: Jeder Apollo-User sei im Durchschnitt für 344 API-Anfragen pro Tag verantwortlich; auf 7 Milliarden Anfragen sei Apollo so alleine im letzten Monat gekommen. Zum Vergleich liefert der Entwickler ebenfalls die Zahlen der Konkurrenz: Imgur, eine Bild-Hosting-Plattform, verlange für ähnlich wie 50 Millionen API-Anfragen lediglich 166 US-Dollar.


Die Zukunft von Apollo – und vermutlich auch allen anderen Reddit-Reader-Apps externer Teams– dürfte damit in Gefahr sein. Umgerechnet sei mit den geplanten Preisen schließlich jeder Apollo-Nutzer für 2,50 US-Dollar an API-Kosten pro Monat verantwortlich. Damit trage sich seine Anwendung nicht einmal weiterhin für kostenpflichtige Abonnements, für die Selig bislang 12,99 US-Dollar pro Jahr veranschlagt. "Ich kann nicht erkennen, inwiefern diese Preisgestaltung der Realität entspricht oder auch nur annähernd vernünftig ist", schreibt Selig weiter. Er müsse nun "etwas nachdenken", ebenso wie es mit Apollo weitergehe.


Die Informationen habe er in einem ☎️ Telefonat mit den Betreibern der Plattform bekommen, schreibt Selig. Den kolportierten Preis hat bislang nur der Apollo-Entwickler verkündet. Seine Frage nach einer flexiblen Preisgestaltung habe das Unternehmen zudem verneint. Eine Antwort auf eine Anfrage von iX zu einer Stellungnahme seitens Reddit steht zur Veröffentlichung dieser News noch aus. Sollte sich das Unternehmen äußern, reichen wir die Antwort in einem Update nach. Bereits die Ankündigung im April zu den Plänen für kostenpflichtige APIs hatte für Aufruhr gesorgt und Vergleiche zu Twitters viel kritisiertem Vorgehen nach sich gezogen.






Kommentare


Anzeige