Diablo 4: Hardcore-Rennen um Unsterblichkeit

Diablo 4 - Blizzard kündigt Hardcore-Rennen an, doch Spieler halten es für unfair

Blizzard hat für Diablo 4 ein neues Hardcore-Rennen angekündigt, bei dem Spieler❬innen❭ im gnadenlosen Modus um Unsterblichkeit kämpfen können. Wer als Erster Level 100 erreicht – wird von Blizzard auf einer physischen Statue von Lilith verewigt. Doch einige Spieler halten das Rennen für unfair da es aufgrund von Serverproblemen und anderen Faktoren zu ungleichen Startbedingungen kommen kann.



Das kündigte Blizzard vor kurzem via Twitter an und eröffnete damit kurz vor dem Release ein offizielles Rennen. Denn nur wer zu den ersten 1․000 gehört, denen dieses Meisterstück gelingt, bekommt ebenfalls die Belohnung.



Sobald ihr diese Tat vollbracht habt, müsst ihr einen Beweis-Screenshot mit eurem Level 100 Hardcore-Charakter und der 🏆 Trophäe Tempered Champion unter den Hashtag #Diablo4Hardcore auf Twitter präsentieren. Gehört ihr zu den ersten 1․000, bekommt ihr die Belohnung. Ob die Statue nur bei Blizzard steht oder die Gewinner eine Version zugeschickt bekommen ist nicht klar.



Was ist der Hardcore-Modus?


Wer Diablo 4 im Hardcore-Modus startet, muss sich auf einiges gefasst machen. Solltet ihr nämlich auch nur einen einzigen Tod in diesem Modus sterben, wird euer kompletter Charakter gelöscht. Das wird noch schwerer, wenn ihr, ebenso wie in diesem Fall, sehr schnell von Level 1 auf Level 100 kommen wollt - was laut aktueller Informationen im Normalfall bis zu 150 Stunden dauern kann.



Außerdem müsst ihr auf jeden Fall die sehr herausfordernden Capstone Dungeons meistern um bis auf die höchste Schwierigkeitsstufe zu gelangen. Dabei kann einiges schief gehen und jeder Tod wirft euch komplett an den Anfang. Trotzdem kann es gut sein, dass es nur wenige Tage dauert, bis die 1․000 ersten Helden diese Herausforderung beenden.



Für viele ist dieser Fakt aber nur ein schwacher Trost. Immerhin ist es bereits ein großer Vorteil, das Spiel in- und auswendig zu kennen und zu wissen welche Überraschung welcher Boss für einen auf Lager hat. Auch das Thema Geschwindigkeit gestaltet sich leichter, wenn man schon alle Wege & Speed-Builds kennt. Einige der Content Creator des Diablo-Kollektivs Maxroll kündigten bereits an, eben aus Fairness-Gründen die Belohnung nicht zu beanspruchen.



Viele Fans hätten sich trotzdem eher gewünscht, dass eine solche Challenge zum Start der ersten Season stattfindet und nicht direkt zum Release. Zumal Vorbesteller auch früher loslegen dürfen als der Rest.



Was haltet ihr von diesem Hardcore-Rennen? Versteht ihr die Aufregung oder glaubt ihr nicht, dass ein so großer Teil der Spielerschaft wirklich einen Vorteil hat? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!






Kommentare


Anzeige