Netflix verschärft Regeln: Account-Sharing-Verbot jetzt auch in Deutschland

Netflix - Streamingriese macht ernst und weitet Account-Sharing-Verbot auch auf Deutschland aus

Netflix hat seine Regeln verschärft und das Account-Sharing-Verbot auf Deutschland ausgedehnt. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt, dürfen Abonnements nur noch für den eigenen Haushalt genutzt werden. Für zusätzliche Nutzer müssen 5 Euro pro Person hinzugebucht werden. Über mögliche Konsequenzen bei Missachtung ist derzeit noch nichts bekannt.



Alle Informationen dieses Artikels beziehen sich somit auch auf deutsche Nutzer.



Im Februar testete Netflix die Fahrwasser mit seinem Account-Sharing-Verbot und setzte die Regeln unter anderem in Spanien, Portugal und Kanada um. Seither war es vergleichsweise still um das heikle Thema.



Bis jetzt.



Ohne Vorankündigung weitet der Streamingdienst sein Verbot weiter aus und die Betroffenen gehören zu den weltweit größten Märkten: USA, Großbritannien und Australien.



Abonnements sind nur für Personen im selben Haushalt gedacht


So beginnt die Mail, die Netflix-User in den drei betroffenen Ländern bekommen. Eine freundliche, aber bestimmte Erinnerung daran, dass das Teilen des eigenen Accounts mit Freunden und Verwandten nicht erlaubt ist.



Diese Lösungen bietet Netflix an: Entweder übertragen die Besitzer des Accounts den Zugang auf eine andere Person, die dann die Kosten übernimmt, oder sie fügen weitere Nutzer hinzu und zahlen im Monat pro User 8 Dollar (oder 5 britische Pfund respektive 8 australische Dollar).



Somit werden weitere Profile einfach in bezahlte User-Accounts umgewandelt.



Es ist unwahrscheinlich, dass Netflix zu seinem alten Modell zurückkehrt. Wie Engadget berichtet, ist der Streamingriese mit den Ergebnissen aus dem Test im Februar zufrieden. 



Die gute alte Silberscheibe ist für meinen Kollegen Patrick Poti immer noch eine Lösung. Wie er für nur 20 Euro im Jahr über Netflix’ Account-Sharing-Verbot schmunzeln kann, erzählt er euch in einer Kolumne.



Account-Sharing-Verbot ist das Schreckgespenst der Streaming-Community und Netflix weitet seine Regeln nun auf zusätzliche Märkte aus. Das Thema ist bei uns auf der Seite von euch heiß diskutiert. Wann glaubt ihr, ist Deutschland betroffen? Zieht ihr vorher schon die Reißleine und habt gekündigt? Glaubt ihr, Netflix schießt sich mit dem Verbot selbst in den Fuß? Lasst es uns gerne wissen.






Kommentare


Anzeige