Widerspruch gegen die Erhebung von Bewegungsdaten bei Mobilfunkbetreibern

Mobilfunkbetreiber: Widerspruch gegen Erhebung von Bewegungsdaten

In unserer heutigen vernetzten Welt sind Mobilfunkanbieter zu wichtigen Akteuren geworden die uns ermöglichen, zu kommunizieren und das Internet zu nutzen. Dabei sammeln und analysieren diese Unternehmen eine Vielzahl von Informationen über uns, darunter ebenfalls Bewegungsdaten die sensible personenbezogene Daten darstellen und Auskunft über unseren Aufenthaltsort und unsere Bewegungen geben.



Das Sammeln solcher Daten kann bedenklich sein, da es die Privatsphäre der Kunden beeinträchtigt. In Deutschland sammeln alle großen Mobilfunkanbieter wie Telefónica, Telekom und Vodafone Bewegungsdaten ihrer Kunden und verkaufen diese teilweise weiter. Doch es gibt Möglichkeiten – sich gegen die Erhebung dieser Daten zu wehren.



Mobilfunkanbieter: Bewegungsdaten für Überlastungsvermeidung und Marketingzwecke


Die Mobilfunkanbieter nutzen die Bewegungsdaten ihrer Kunden einerseits um Überlastungen und Störungen im Netz zu vermeiden. Andererseits werden die Daten auch noch für Marketingzwecke genutzt. Dabei werden diese Daten in "anonymisierter" Form an Drittunternehmen weitergegeben zu denen unter anderem Informationen wie Alter Wohnort und Geschlecht der Kunden gehören.



Die Tatsache, dass solche persönlichen Daten ohne Wissen der Kunden weitergegeben werden ist beunruhigend. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Verbraucher die Möglichkeit haben der Erfassung ihrer Bewegungsdaten zu widersprechen.



Widerspruch gegen die Erhebung von Bewegungsdaten bei Mobilfunkbetreibern


Glücklicherweise haben Kunden die Möglichkeit der Erfassung ihrer Bewegungsdaten bei den meisten Mobilfunkbetreibern zu widersprechen. Telefónica bietet seinen Kunden beispielsweise die Gelegenheit, selbst zu entscheiden und die Kontrolle über ihre Daten zu behalten. Nutzer von Aldi Talk die das Netz von Telefónica nutzen können ähnlich wie nach den Anweisungen von Telefónica widersprechen.



Für Kunden von simplytel ist ein Widerspruch nicht möglich, da diese Daten nicht verwendet werden. Der Mobilfunkanbieter Vodafone erhebt zwar auch Verkehrsdaten, nutzt diese aber nach eigenen Angaben derzeit nur intern. Ein Opt-out ist deshalb nicht möglich.



Die Mobilfunkbetreiber sollten ihren Kunden jedoch die Möglichkeit geben der Erfassung ihrer Bewegungsdaten zu widersprechen und diese Option besser kommunizieren. Datenschutz und Privatsphäre sollten auch in der Welt der Mobilfunkbetreiber ernst genommen werden. Indem wir von unserem Widerspruchsrecht Gebrauch machen können wir dazu beitragen unsere persönlichen Informationen besser zu schützen und die Kontrolle über unsere Daten zu behalten.








Kommentare


Anzeige