Warner kündigt neues Harry Potter Spiel an: "Quidditch Champions

Nach "Hogwarts Legacy": Warner entwickelt Quidditch-Spiel

Warner hat bekannt gegeben, dass sie ein neues Multiplayer-Spiel namens "Harry Potter: Quidditch Champions" ausarbeiten werden. Das Spiel wird sich um den fiktiven 🧹 Besensport aus dem Harry Potter-Universum drehen und auf verschiedenen Plattformen, einschließlich PC und Konsolen, veröffentlicht werden. Obwohl das genaue Veröffentlichungsdatum noch nicht bekannt ist wird es ein kompetitives Spiel sein das Fans des Franchise begeistern wird.



Screenshots gibt es ähnelt wenig wie einen echten Trailer, oder läuft im Hintergrund der Webseite von "Quidditch Champions" ein kurzes Video. Sollte es sich bei den gezeigten Szenen um Ingame-Grafik handeln, dann fiele der stilisierte Grafik-Stil ins Auge. Tatsächlich erinnert das "Harry Potter"-Spiel in den kurzen Clips ein wenig an "Fortnite".


Mit "Quidditch Champions" baut Warner auf den Erfolg des Open-World-Spiels "Hogwarts Legacy" auf, in dem das Quidditch-Spiel zur Enttäuschung vieler Fans nicht vertreten war – obwohl das Stadion in Hogwarts komplett nachgestellt wurde. Viele Spieler hatten darüber spekuliert, dass Quidditch als DLC nachträglich ins Spiel eingeführt werden könnte – die Ankündigung eines separaten Spiels dämpft diese Hoffnung.


"Harry Potter" im Aufwind


Während "Hogwarts Legacy" vom erprobten Studio Avalanche entwickelt wurde, hat Warner für "Quidditch Champions" die noch weitgehend unbekannten Unbroken Studios engagiert. Das Team besteht eigenen Angaben zufolge aus 93 Mitarbeitern mit Sitz in Los Angeles. Neben "Quidditch Champions" entwickelt Unbroken derzeit das von Problemen gequälte "Suicide Squad: Kill the Justice League", das jüngst zum wiederholten Male verschoben werden musste.


"Quidditch Champions" wird nicht das erste Spiel um den beliebten Besensport aus dem "Harry Potter"-Universum: 2003 veröffentlichte Electronic Arts das überraschend spaßige "Harry Potter: Quidditch World Cup", in dem man neben den Hogwarts-Teams ebenfalls Nationalmannschaften zum Erfolg führen konnte.


Inwieweit die umstrittene "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling direkt an "Quidditch Champions" beteiligt ist, geht aus einer FAQ zum Spiel nicht eindeutig hervor. Das Spiel entstehe mit dem Segen der Serienschöpferin, heißt es darin. Das "Harry Potter"-Universum erlebt trotz Vorwürfen der Transfeindlichkeit gegen Rowling gerade einen zweiten Aufwind: Neben Warners Videospiel-Bemühungen soll eine neue Serie um die Bücher für den Streaming-Dienst Max entstehen.






Kommentare


Anzeige