Zelda: Fans sind begeistert von 7 aufregenden Details im finalen Trailer zu Tears of the Kingdom.

Bild: Zelda: Fans sind begeistert von 7 aufregenden Details im finalen Trailer zu Tears of the Kingdom.

Im neuesten Trailer zu Zelda: Tears of the Kingdom (Zelda: TotK) wurden einige aufregende Details enthüllt die bei den Fans für Aufregung sorgen. Der Trailer besticht nicht nur durch seine faszinierende Atmosphäre, allerdings ebenfalls durch spannende Details die wir hier genauer betrachten werden. Wenn ihr den Trailer noch nicht gesehen habt, solltet ihr das unbedingt nachholen!





8 Details, von klein über groß bis goldig


1: Die neue Fuse-Fähigkeit hebt das Crafting vom Vorgänger auf eine neue Ebene. Und der neue Trailer zeigt einige interessante Konstrukte. So hält Link an einer Stelle ein Schwert mit angeflanschten Schild in Händen. Später befestigt er eine Rakete an einem Schild um sich damit in die Luft zu befördern. Kurzum: Das Fusen wird auch außerhalb von Kämpfen nützlich sein.



2: Link fliegt im Trailer mit einem Wingsuit und überwindet mit dessen Hilfe sogar eine Laserfalle. Der Anzug könnte das bereits bekannte Skydiving sinnvoll ergänzen.



3: Das neue Crafting namens Ultrahand wird Link erlauben, sich Kampfmaschinen zusammenzubauen. In einer kurzen Szene erwehrt er sich mit einer solchen einer Goblinfestung. Beispiele wie dieses lassen natürlich die Köpfe rauchen: Lassen sich sogar Geschütztürme direkt steuern?



4: Link nutzt im Trailer einen adlerförmigen Gleiter. Da stellt sich die Frage: Ist auch der mit Ultrahand zusammengebastelt oder gehört das fliegende Vehikel zu einer noch unbekannten Kategorie von Fortbewegungsmitteln?



5: In Breath of the Wild konnte Link zwar schwimmen jedoch nicht aktiv tauchen. Ihr konntet lediglich für ein paar Sekunden unter Wasser gelangen, wenn ihr aus großer Höhe reingesprungen seid. In Tears of a Kingdom scheinen Tauchgänge eine weitaus größere Rolle zu spielen. Zumindest zeigt der Trailer eine Szene – in der der Held in eine schwebende Wasserblase hüpft und durch diese hindurchpaddelt. Ob das wirklich auf ausgedehnte Unterwasser-Abschnitte hindeutet, bleibt unklar, aber zumindest kann der Spieler Link unter Wasser steuern.



6: Kehren die Dungeons zurück? Trailerszenen deuten immerhin auf die Existenz ausgedehnter Gewölbe hin die es locker mit denen aus früheren Teilen aufnehmen können.



7: Viel Aufmerksamkeit im Trailer erhalten auch die zahlreichen Begleiter, mit denen Link sein Abenteuer zeitweise gemeinsam bestreiten wird. Besonders ein Junge mit einem Eimer als ⛑️ Helm hat bereits die ❤️ Herzen der Fangemeinschaft erobert. Auch auf Twitter häufen sich die Zuneigungsbekundungen.



Zelda: Tears Of The Kingdom wird am 12. Mai 2023 erscheinen. Leider nur für die Nintendo Switch.



Wie findet ihr den Trailer? Seid auch ihr in den Jungen mit dem Eimer vernarrt oder entzückt euch ein anderer Moment aus dem finalen Trailer vor Release? Schreibt uns euer Lieblingsdetail doch gerne in die Kommentare!






Kommentare


Anzeige