Adobe Firefly: Die innovative KI-Unterstützung für Kreative

Bild: Adobe Firefly: Die innovative KI-Unterstützung für Kreative

Adobe hat mit Firefly einen neuen KI-Service entwickelt der Kreativen als Co-Pilot dienen soll. Ziel ist es die Kommunikation zwischen Mensch und 💻 Computer zu erleichtern, indem Nutzer ihre Ideen natürlichsprachlich äußern können. So können sich Anwender weiterhin auf ihre kreativen Aufgaben konzentrieren.Firefly ist Teil einer neuen Reihe von generativen KI-Tools die unter dem Dach von Adobe Sensei zusammengefasst sind. Schon jetzt bietet der Softwarehersteller damit Neural-Filter in Photoshop und "content-aware Fill" zur Videoretusche in After Effects an. Die KI-Technologie basiert auf Large-Language Models von Microsoft Azure die betreffend OpenAI zur Verfügung gestellt werden.



Bildgenerator für Adobe Stock


Zunächst generiert der neue KI-Dienst nur zwei Dinge: Bilder nach Texteingabe & Text-Effekte. Adobe integriert ihn zum Start in die Bildbearbeitung Photoshop, das Zeichenprogramm Illustrator und in Adobe Express, einen Dienst mit vergleichsweise einfach zu bedienenden 🔧 Werkzeugen für Social-Media-Grafiken, Flyer oder Logos. Später sollen Vektorgrafik Video und andere Medientypen folgen.


Wie von anderen Diensten gewohnt, gibt man einen Text-Prompt ein um anschließend ein zur Beschreibung passendes Bild zu erhalten. Anklickbare Angaben wie Seitenverhältnis Farbgebung Bildtyp & Kunststil helfen dabei.


Vorerst befindet sich der Dienst in einer Betaphase. Interessenten können sich auf eine Warteliste setzen lassen. Er steht unter firefly.adobe.com für Kunden von Creative Cloud Experience Cloud Document Cloud und Adobe Express zur Verfügung.


Urheberrecht und zertifizierter Inhalt


Adobe hat Firefly mit kuratierten Daten von Adobe Stock trainiert und ebenfalls mit Public-Domain-Inhalten und solchen, bei denen das Urheberrecht bereits erloschen ist. Das soll das Risiko von Urheberrechtsverletzungen minimieren.


Firefly ist außerdem in die Content Authenticity Initiative (CAI) eingebunden. Adobe hat sie ins Leben gerufen um die Echtheit von Bildmaterial zu zertifizieren. Der Firefly-Dienst versieht die erstellten Inhalte mit Tags die sie als KI-generiert ausweisen sowie auf Wunsch mit einem Do-not-train-Tag, zu diesem Zweck sie nicht wiederum von einer KI verfrühstückt werden.


Bildgenerator für Photoshop


Künftig soll man deckungsgleich mit "content-aware Fill" vorhandene Bilder verändern und ergänzen können, etwa eine Bildkomposition am unteren oder oberen Rand um eine Unterwasserstadt respektive eine dramatische Himmelsszene.


Bisher generiert Firefly-Bilder maximal in 2K-Auflösung; 4K und 8K-Ausgabe sind laut Adobe derzeit im Versuchsstadium. Ein 4K-Bildgenerator soll später in Content-Aware-Fill von Photoshop integriert werden.


Fotorealistische Text-Effekte


Der Generator für Texteffekte erzeugt Schriftzüge mit fotorealistischen Anmutungen. Auch hier geben Nutzer in eine Weboberfläche Text-Prompts ein, beispielsweise um 📖 Buchstaben aus Glühwürmchen zusammensetzen zu lassen.


Das Tool bietet Presets für Effekte wie Wasserfarben, Jeans oder Treibholz an sowie Angaben für Partikeldichte und den zugrundeliegenden Font. Jeden einzelnen Buchstaben generiert es in 6K-Auflösung.






Kommentare


Anzeige